Hütter erklärt sein Aus bei RBS

Aufmacherbild

Trainer Adi Hütter nimmt im Rahmen einer Pressekonferenz Stellung zur einvernehmlichen Trennung von Red Bull Salzburg. "Es geht um eines, um die Philosophie des Vereines. Für einen Trainer ist es aber nicht einfach, wenn man acht Top-Spieler in einem Jahr verliert. Der Weg, den Salzburg geht, ist sehr gut. Aber für mich als Trainer ist es schwierig, jedes Jahr von Neuem zu beginnen", meint der 45-jährige Vorarlberger. "Ich sehe mich in Zukunft nicht als Ausbildungs-Trainer", ergänzt Hütter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen