Alan-Verletzung verärgert RBS

Aufmacherbild

Nach Alans Kreuzbandriss und dem Aus für mindestens sechs Monate macht RBS-Sportdirektor Heinz Hochhauser in der "SN" unter anderem den Spielplan für die vielen Verletzungen verantwortlich. "Wir spielen von Jänner bis Dezember. Die Spieler können nicht mehr regenerieren. Die Zeche zahlen dann die Spieler, die Vereine und der Teamchef. Körper sind keine Maschinen", so der Welser. Alan überlegt unterdessen noch, ob er die Operation in Österreich oder Brasilien durchführen lässt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen