Fan-Minusrekord seit zehn Jahren

Aufmacherbild

Das Bundesliga-Spiel der 23. Runde zwischen SV Grödig und Wiener Neustadt (1:3) im Ausweichstadion Wals-Siezenheim in Salzburg war mit 823 Zuschauern die am schlechtesten besuchte Partie seit fast zehn Jahren. Am 3. Dezember 2005 kamen laut "transfermarkt.at" zu Admira gegen GAK lediglich 700 Fans. Die Niederösterreicher halten demnach auch den Negativrekord, so kamen 1997 zum Spiel gegen Ried nur 250 Zuschauer. Im Dezember behielt Grödig gegen Admira (5:0) vor 862 Fans die Oberhand.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen