Gludovatz und Sturm trennen sich

Aufmacherbild

Der SK Sturm und sein bisheriger "Geschäftsführer Sport", Paul Gludovatz, verständigen sich auf eine einvernehmliche Vertragsauflösung. Über die Gründe wird Stillschweigen vereinbart. Gludovatz soll dem Verein jedoch in einer anderen Funktion erhalten bleiben. "Wir möchten auf Pauls Know-How nur ungern verzichten", erklärt Aufsichtsrats-Vorsitzender Friedrich Santner. Der Posten des "Geschäftsführer Sport" soll in den kommenden Wochen nachbesetzt werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen