FAK erwirtschaftet 700.000 Euro

Aufmacherbild
 

Die Wiener Austria darf 2012/13 auf eines der erfolgreichsten Geschäftsjahre der Vereinsgeschichte zurückblicken. Die Veilchen erwirtschaften zum dritten Mal in Folge einen Überschuss, der diesmal mehr als 700.000 Euro beträgt. Das negative Eigenkapital, welches im Sommer 2010 noch bei 5,9 Mio. Euro lag, wurde mittlerweile auf 1,9 Mio. gesenkt. Durch die erstmalige Teilnahme an der Champions League wird der Meister auch in der aktuellen Spielzeit positiv bilanzieren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen