Lungenprellung bei Erkinger

Aufmacherbild

Gute Nachrichten aus dem Lager des Bundesliga-Schlusslichts Kapfenberger SV. Stefan Erkinger kann das Landeskrankenhaus Graz am Mittwoch verlassen. Nach eingehenden Untersuchungen stellt sich heraus, dass sich der 30-jährige Mittelfeldspieler beim Heimspiel gegen die Wiener Austria (2:2) eine Lungenprellung anstatt einer -quetschung zuzog. Sollte bei der nächsten Kontrolluntersuchung alles in Ordnung sein, kann Erkinger in zwei Wochen wieder mit dem Training beginnen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen