Daxbacher nach 1:5 frustriert

Aufmacherbild

Austria-Coach Karl Daxbacher zeigt sich über das 1:5-Debakel bei Meister Sturm bitter enttäuscht. Für ihn ist die Reaktion auf das 1:2 unmittelbar nach Wiederanpfiff der Grund für die Niederlage. "Danach darf man nicht so offen agieren und dem Gegner derart viele Räume geben. Es ehrt die Mannschaft, dass sie das Spiel unbedingt umdrehen will, aber es war etwas kopflos", erklärt der 58-Jährige gegenüber LAOLA1.at. Sein Fazit: "Nach der Pause ist alles wie ein Kartenhaus zusammengefallen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen