Burgstaller gesteht Fehler ein

Aufmacherbild

Fast zwei Monate nachdem er in Klagenfurt bei einer Party von der Polizei verhaftet wurde, meldet sich Rapid-Profi Guido Burgstaller im "Kurier" zu Wort. Der 23-Jährige zeigt sich geläutert. "Seither bin ich im Kopf stärker geworden. Ich hatte mir diesen Schlamassel zuzuschreiben und hab' mich selbst herausgezogen." Er habe auch unterschätzt, was es heißt, bei Rapid zu spielen. "Wenn mir das bei Wiener Neustadt passiert wäre, hätte keine Zeitung darüber berichtet."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen