Rapid schießt sich aus der Krise

Aufmacherbild

Nach fünf Runden ohne Sieg feiert Rapid am 8. Spieltag einen 5:1-Erfolg über Kapfenberg. Der Unglücksrabe bei den Gästen ist Mavric, der Rapid per Eigentor (13.) in Führung bringt und mit einer zweifelhaften roten Karte (50.) vom Platz fliegt. Für die Hütteldorfer, die noch weitere Chancen vergeben, treffen Trimmel (27.), Gartler (59.), Hofmann (78.) und Salihi (92.). Gucher (38.) erzielt das zwischenzeitliche Anschlusstor. Rapid hält als Vierter bei zwölf Punkten, Kapfenberg ist Letzter (4).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen