Grödig will sich rehabilitieren

Aufmacherbild

Der SV Grödig will sich in der 30. Runde gegen die Admira für das 0:6-Debakel gegen Sturm Graz rehabilitieren. "Wir haben noch immer die Chance, uns für den Europacup zu qualifizieren", betont Grödig-Coach Adi Hütter und fordert von seiner Mannschaft einen Sieg. Admira-Trainer Walter Knaller will sich hingegen noch nicht vorzeitig zum Klassenerhalt gratulieren lassen. "Wir müssen wachsam bleiben. Die Tiroler haben schon letztes Jahr im Abstiegskampf ein Wunder vollbracht", so Knaller.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen