Aufatmen bei Sturm und Austria

Aufmacherbild
 

Mit dem 1:1 zwischen Sturm und Austria können nach ihren jüngsten Misserfolgen beide Teams leben. "Dieser Punkt tut gut", erklärt Austria-Coach Stöger, "zweite Halbzeit habe ich wieder vieles von der Mannschaft gesehen, die uns an die Tabellenspitze gebracht hat." Sturm-Kapitän Madl: "Gegen den zukünftigen Meister ist ein Remis in Ordnung." Auch Sturm-Trainer Hyballa ist zufrieden, trauert aber der Chance von Sukuta-Pasu hinterher: "Das wäre ein Happy End wie bei Rosamunde Pilcher gewesen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen