Gegentor ärgert Salzburgs Hütter

Aufmacherbild
 

Trotz des 2:1-Erfolgs im Heimspiel gegen den SK Sturm Graz ist Adi Hütter nicht vollauf zufrieden. Der zwischenzeitliche Ausgleich aus einem Corner stößt dem Salzburg-Coach sauer auf: "Sturm ist wohl die stärkste Mannschaft der Liga bei Standards. Madl kann dann bei der Ecke alleinstehend auf das Tor köpfeln, danach kommt auch noch Piesinger frei zum Schuss. Das ist nicht zu akzeptieren und nicht zu entschuldigen." Hütter weiter: "Wir waren sehr agil, das zeigen unsere 27 Torschüsse."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen