Boyd löst WEGA-Einsatz aus

Aufmacherbild

Rapid-Stürmer Terrence Boyd hat für einen Einsatz der Sondereinheit WEGA gesorgt. Sonntagabend informierten Nachbarn des US-Teamstürmers demnach die Polizei, nachdem sie Personen auf der Terrasse der Wohnung des 22-Jährigen mit einer Waffe hantieren gesehen hatten. Es klärte sich jedoch schnell auf, dass es sich nur um ein Paintball-Gewehr handelte. Die WEGA, der Boyd persönlich die Tür öffnete, rückte nach dem Anruf laut Polizeiangaben mit sechs Mann aus. Es wurde keine Anzeige erstattet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen