Rapid trauert Chancen nach

Aufmacherbild

Nach dem 1:1 bei Wacker Innsbruck und dem damit verbundenen Abrutschen auf Rang vier in der Tabelle beklagt Rapid-Coach Zoran Barisic einmal mehr die Ineffizienz seiner Mannschaft. "Im Moment sind wir nicht entspannt genug vor dem Tor, weil wir unter Druck sind. Die Spieler müssen lernen, damit umzugehen", fordert der Trainer. Der Druck wird allerdings nicht kleiner, kommenden Samstag gastiert mit der SV Ried ein direkter Konkurrent um die Europa-League-Plätze in Hütteldorf.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen