Wackers Bea von Auto erfasst

Aufmacherbild
 

Wacker-Verteidiger Inaki Bea wurde am Montag in einen Unfall verwickelt, direkt vor der Spielerkabine der Innsbrucker. Als der Spanier von der Spielerkabine in Richtung Kunstrasenplatz lief, wurde er von einem Auto frontal erfasst. Der Abwehrchef kam zum Glück mit dem Schrecken und leichten Blessuren davon. Neben ein paar Schürf- bzw. Schnittwunden und Prellungen blieb Bea unversehrt. "Einem echten Tiroler tut das nichts", nahm das Opfer die Untersuchungen laut "TT" mit Humor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen