Damari-Erkrankung schockt FAK

Aufmacherbild

Die Diagnose des Pfeifferschen Drüsenfiebers bei Goalgetter Omer Damari geht auch an Coach Gerald Baumgartner nicht spurlos vorüber. "Für mich als Trainer ist es schon ein wenig schockierend", erklärt der 50-Jährige. Wann der Stürmer auf den Platz zurückkehren kann, sei derzeit noch unklar: "Ich hoffe, dass es so ist, wie unser Arzt sagt, und er im Jänner wieder ins Training einsteigen kann." Damari wird vorerst in Wien bleiben, über Weihnachten jedoch in seine Heimat Israel reisen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen