Einstündige Aussprache bei Rapid

Aufmacherbild

Trainer Peter Schöttel reagierte auf Rapids Krise und versammelte sein Team nach dem 1:1 gegen Mattersburg zu einer einstündigen Aussprache. "Wir haben Mattersburg und was davor passiert ist analysiert. Es hat von mir klare Worte gegeben. Ich bin aber froh, dass sich auch viele Spieler zu Wort gemeldet haben", so der 44-jährige Wiener im "Kurier". Schöttel zeigte sich zufrieden, verwies aber auch darauf, dass nach der vergangenen Saison viele Spieler noch immer blockiert und unsicher sind.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen