Rapid-Fans verletzen Kind

Aufmacherbild
 

Im Vorfeld des Wiener Derbys stürmen rund 100 Rapid-Anhänger den Austria-Wien-Fanshop in der Generali-Arena. Über einen Verbindungsweg marschieren die Rapid-Fans vom Parkplatz zum Fanshop. Laut Polizeiangaben gibt es drei Leicht-Verletzte, darunter auch ein Kind. Zur Identitätsfeststellung hält die Exekutive rund 20 Personen fest. Es sollen sich unter den gewaltbereiten Angreifern auch mit Stadionverbot belegte Mitglieder eines radikal bekannten Fanclubs handeln.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen