Ried-Manager schlägt Alarm

Aufmacherbild
 

Nach dem 0:5-Test-Debakel gegen den tschechischen Erstligisten Mlada Boleslav will Ried-Manager Stefan Reiter nicht zur Tagesordnung übergehen. "Körperlich sind wir in einem hervorragenden Zustand. Taktisch haben wir allerdings sehr viel aufzuholen", sagt der 54-Jährige in den "OÖ Nachrichten". Auch Trainer Helgi Kolvidsson ist kritisch: "Ich lasse sicher keine Ausreden gelten. Wir waren in der ersten Viertelstunde einfach nicht da. Das hat auch nichts mit Taktik zu tun."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen