Euphorie bei Admira nach 3:2

Aufmacherbild

In wahrsten Sinne des Wortes in letzter Minute hat die Admira das Spiel gegen Wacker gedreht und mit dem 3:2-Erfolg die Tabellenführung verteidigt. "Wie bei vielen Leuten im Stadion hat auch bei mir das Pumperl ein bisschen mehr als normal geschlagen", gibt Coach Didi Kühbauer zu. "Ein geiles Gefühl", freut sich Christopher Dibon über sein erstes Liga-Tor. Vom Titel will der Kapitän aber ebenso wenig wissen wie Kühbauer: "Es sind erst zwölf Runden gespielt. Daran beteilige ich mich nicht."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen