Admira-Einspruch vertagt

Aufmacherbild

Bundesliga-Aufsteiger Admira muss weiter auf die endgültige Entscheidung über die Höhe der Geldstrafe wegen des Verstoßes gegen die Bundesliga-Lizenzbestimmungen warten. Die Niederösterreicher wurden vom Senat 5 der Bundesliga wegen angeblicher Doppelverträge mit einzelnen Spielern zu einer Strafzahlung von 75.000 Euro verurteilt. Die Südstädter haben daraufhin Einspruch erhoben. Die zweite Instanz des Prostetkomitees vertagte nun aber die Entscheidung auf einen späteren Zeitpunkt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen