LAOLA1: Welche Rolle spielt in der aktuellen Situation die Verunsicherung durch den letzten Tabellenplatz?

Katzer: Tatsache ist, dass wir eine junge Mannschaft haben. Vielleicht verspürt der eine oder andere den Druck, der sich natürlich mit jeder Niederlage weiter steigert, ich weiß es nicht. Jetzt heißt es: Weiterarbeiten! Nicht den Kopf in den Sand stecken!

LAOLA1: Für Durchhalteparolen ist es noch relativ früh in der Saison.

Katzer: Ich habe in meiner Karriere schon einige schwierige Situationen erlebt. Mir ist klar, dass es deppert klingt, aber gerade jetzt müssen wir die Ruhe bewahren.

LAOLA1: Wie kannst du der Mannschaft mit deiner Erfahrung jetzt helfen?

Katzer: Ich bin der erfahrenste Spieler hier, habe einen nicht so schlechten Lebenslauf und weiß um meine Verantwortung. Die gilt es jetzt in die Mannschaft einzubringen. Ich bin ein Feind davon, in die Kabine zu gehen und die Fehler aufzuzeigen. Es weiß eh jeder einzelne, dass mehr in ihm steckt.

LAOLA1: Wir danken für das Gespräch.

 

Das Interview führte Stephan Schwabl

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen