"Bin froh, wenn eine Entscheidung getroffen wird“

Aufmacherbild
 

Was haben Marco Meilinger und Anel Hadzic gemeinsam?

Die Antwort: Beide blicken einer ungewissen Zukunft entgegen. Wo die zwei Ried-Profis ab Sommer ihr Geld verdienen, ist zum jetzigen Zeitpunkt offen.

Bei Letzterem ist zumindest klar, dass es nicht mehr im Innviertel sein wird. Der 23-Jährige sucht nach zehn Jahren eine neue Herausforderung, möchte sich „persönlich weiterentwickeln.“

Doch der bereits sicher geglaubte Transfer zu Rapid ist geplatzt, ein Wechsel zu Hajduk Split, das dem Mittelfeldspieler im Winter einen unterschriftsreifen Vertrag vorlegte, ist ebenfalls vom Tisch.

„Zu Rapid sage ich nichts mehr. Auch Split ist kein Thema mehr. Ich habe lange darüber nachgedacht, mit der Familie darüber gesprochen. Aber ich habe mich dagegen entschieden“, erklärt der Österreicher mit bosnischen Wurzeln im Gespräch mit LAOLA1.

Hadzic schweigt über Zukunft

Auch sonst hält sich der zweifache U21-Teamspieler bedeckt, in welche Richtung es in seiner Karriere weitergeht. „Selbst wenn es schon Tendenzen gibt, wird das von meiner Seite her nicht kommentiert. Es ist noch etwas Zeit, in den nächsten Wochen weiß man mehr. Bis zum 31. Mai bin ich Spieler der SV Ried und werde für diesen Klub 100 Prozent geben – schließlich möchten wir in dieser Saison noch etwas erreichen.“

Während Hadzic wenigstens eine ungefähre Vorstellung hat, heißt es bei Meilinger „Bitte warten“. Dem Leihspieler von RB Salzburg sind aktuell die Hände gebunden. Zwei Szenarien sind jedoch vorstellbar. Entweder bricht der 21-Jährige mit dem Ende der Leihe im Sommer seine Zelte im Innviertel ab und kehrt in die Mozartstadt zurück, oder er bestreitet eine dritte Saison bei den Wikingern.

Salzburg zieht Option auf Meilinger

Die Situation sei jedenfalls nicht einfach. „So ist eben das Fußballgeschäft. Es ist nicht immer einfach, aber man muss sich damit abfinden. Ich bin auch froh, wenn endlich eine Entscheidung getroffen wird. Jetzt versuche ich das Ganze so gut wie möglich auszublenden. Es stehen noch wichtige Spiele am Programm und auf die möchte ich mich voll konzentrieren. Ich würde daher auch gerne wissen, ob ich in Ried bleibe, oder nicht“, gesteht der Blondschopf.

Die Bullen haben jedenfalls vergangene Woche die Option auf den dribbelstarken Mittelfeldspieler gezogen und ihn bis Ende der Saison 2013/14 gebunden.

Als Indiz für eine fix eingeplante Rückkehr darf diese Aktion aber nicht gewertet werden. „Es hat zuletzt ein Gespräch gegeben, wo mir mitgeteilt wurde, dass sie die Option ziehen werden. In der nächsten Zeit werden wir uns erneut treffen und entscheiden, wie es mit mir weitergeht“, so Meilinger.

Spielt Jantscher einer Rolle?

RBS-Sportdirektor Ralf Rangnick bestätigt die Vorgehensweise. „Wir werden uns in den nächsten Wochen zusammensetzen und konkret besprechen, was das Beste für sein sportliches Fortkommen ist“, wird der Deutsche zitiert.

Aus Salzburg hört man, dass eine Rückholaktion auch von Jakob Jantscher abhängt. Sollte der ebenfalls an Dynamo Moskau verliehene Flügelflitzer zur nächsten Saison wieder in der Landeshauptstadt auftauchen, würde das Meilingers Chancen auf ein RBS-Comeback schmälern.

In Ried wird so oder so mit Hochdruck an einer Verlängerung des Aufenthalts gearbeitet. Manager Stefan Reiter würde einen Verbleib mehr als begrüßen. Die Verhandlungen laufen.

Starke Saison von Meilinger

Wie wichtig der gebürtige Salzburger für das Spiel der Rieder ist, belegen die nackten Zahlen. Der U20-WM-Teilnehmer von 2011 bestritt 31 von 32 Bundesliga-Spielen, erzielte sechs Tore und bereitete zwölf Treffer vor. Alleine in den letzten sechs Begegnungen traf er vier Mal ins Schwarze und steuerte ebenso viele Assists bei.

Und wie würde Meilinger handeln, wenn er sich seine Zukunft aussuchen könnte? „Es gibt eigentlich keine Präferenzen. Ich muss sowieso schauen, was bei den beiden Vereinen rauskommt. Dann wird sich schon alles zum Positiven wenden.“

Und damit Klarheit in der ungewissen Zukunft schaffen.

 

Martin Wechtl / Harald Prantl

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen