Wallner ist wieder zu haben

Aufmacherbild
 

Wallner kann gehen - FAK-Angreifer Thema beim LASK

Aufmacherbild
 

Roman Wallner kann den SV Grödig verlassen.

Der 32-jährige Stürmer, der im Sommer von Absteiger Wacker Innsbruck kam und lediglich zehn (Kurz-)Einsätze im Herbst verbuchte, ist mit den Salzburgern nicht ins Trainingslager nach Belek gefahren.

Manager Christian Haas bestätigt diesbezüglich LAOLA1-Informationen: "Das stimmt, er ist nicht mitgefahren. Man wird sehen, was bis 2. Februar noch passieren wird."

Wallner hat noch Vertrag bis 2016

Da schließt das Transferfenster und im Salzburger Idealfall steht der Fußball-Nomade (14. Verein) dann nicht mehr auf deren Gehaltsliste.

Denn Wallner hat noch bis Sommer 2016 Vertrag bei Grödig, das sich ansonsten hinsichtlich der Kaderplanung gut aufgestellt sieht.

Die Wiener Austria ist indes weiter am Transfermarkt aktiv (neuer Verteidiger da) und könnte auch noch einen Stürmer abgeben.

Harrer soll Thema beim LASK sein

Wie LAOLA1 erfuhr, soll Martin Harrer ein Thema beim LASK sein.

Der 22-Jährige, der vergangene Saison an Altach verliehen wurde und im Herbst sechs Einsätze verbuchte, würde ins Anforderungsprofil der Linzer passen.

Sport-Vorstand Manfred Schill bestätigt im LAOLA1-Gespräch keine Namen, gibt aber zu, dass es "ein, zwei Themen gibt. Von einer Vollzugsmeldung sind wir aber noch weit weg."

Ortlechner bleibt bei der Austria

Der Erste-Liga-Leader will noch einen Stürmer verpflichten, auch um im Fall einer Verletzung von Top-Scorer Radovan Vujanovic gerüstet zu sein. Zudem wäre Harrer ein Spieler, der auch über die Frühjahrssaison hinaus den Oberösterreichern gut zu Gesicht stehen würde.

Der hatte in der Aufstiegssaison Altachs - die Vorarlberger sind an einer Rückkehr interessiert - neun Mal getroffen und 13 Assists abgeliefert und kennt Liga zwei somit wie seine Westentasche.

Wallner oder Dominik Starkl (Rapid) waren beim LASK nie ein wirkliches Thema. Ex-Austria-Kapitän Manuel Ortlechner, immer wieder mit den Linzern in Verbindung gebracht, wird bis Sommer Veilchen bleiben.

Dann läuft sein Vertrag in Wien aus.

 

Bernhard Kastler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen