Grödig stockt die Arena auf

Aufmacherbild
 

Während es sportlich für den Sensations-Aufsteiger mit Platz zwei ("Ich träume nicht vom Europacup, ich bin Realist") überragend läuft, soll auch das Niveau rundherum stetig gehoben werden.

"Im Jänner werden wir daran arbeiten, dass wir etwas mehr als 3000 überdachte Sitzplätze und 1000 überdachte Stehplätze haben werden. Wir wollen Komfort bieten. Und natürlich wollen wir auch nicht immer bei Regen zittern müssen."

Zwischen 4500 und 6000 Zuschauer möglich

Insgesamt wären dann für "normale" Heimspiele 4500 Zuschauer möglich, für Top-Partien könnte die Zusatztribüne errichtet werden.

"Dann wären 6000 Zuschauer möglich, was für Grödig natürlich absolut ausreichend ist", ist Haas guter Dinge, dass die Veränderungen bis zur Heimspiel-Premiere 2014 gegen den WAC (15.2.) vollzogen sind.

Der Klub-Manager hat aber auch noch andere gute Neuigkeiten.

Mit "Eat the Ball" wurde ein neuer Sponsor gewonnen. "Man braucht immer neue Partner", weiß Haas auch hier, wie der Hase läuft.

 

Bernhard Kastler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen