Trimmel wechselt im Sommer zu Union Berlin

Aufmacherbild
 

Das ging schnell!

Erst vor ein paar Wochen gab Christopher Trimmel seinen Abschied von Rapid per Saisonende bekannt (LAOLA1-Interview).

Damals wollte der 26-Jährige noch nicht verraten, wohin seine Reise gehen wird.

Nun wissen wir es: Der Oberpullendorfer wechselt in die zweite deutsche Liga und erhält beim 1. FC Union Berlin einen Vertrag bis 2017.

Dies gibt der Hauptstadtklub am Samstag auf seiner Homepage bekannt. „Christopher Trimmel ist ein robuster Spieler, der Defensivstärke und Angriffslust in sich vereint. Er hat diese Qualität über längere Zeit unter Beweis gestellt und kann uns einen weiteren Schritt nach vorne bringen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm und bin überzeugt davon, dass er mit seiner Erfahrung eine wichtige Verstärkung für unsere Mannschaft sein“, wird Union-Trainer Uwe Neuhaus zitiert.

Trimmel freut sich

Trimmel freut sich bereits auf seine neuen Aufgaben: „Ich glaube, der Wechsel zu Union ist genau das Richtige für mich. Dort wird mit Bedacht und Sorgfalt etwas aufgebaut und ich kann ein Teil des Ganzen sein. Ich habe mir vor Ort alles angeschaut und mit Uwe Neuhaus und Nico Schäfer sehr gute Gespräche geführt. Diese Entscheidung fühlt sich wirklich gut an.“

Nach sechs Jahren bei Rapid fällt der Abschied  im Sommer naturgemäß schwer, doch für den  gelernten Stürmer, der mittlerweile auf der rechten Abwehrseite zu Hause ist, sei es nun an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren.

Schwierige Entscheidung

„Ich hatte nach eineinhalb Jahren konstant guter Leistungen zum ersten Mal in meiner Karriere Angebote aus dem Ausland. Es war eine schwere Entscheidung nach den vielen sehr schönen Jahren bei Rapid, aber ich will diese Chance einfach nutzen. Und es ist nicht so eine Entscheidung „einfach nur ins Ausland“.

Die „Eisernen“ hatten schon länger ihre Fühler nach dem dreifachen ÖFB-Teamspieler ausgestreckt. „Wir haben Christopher wiederholt beobachtet und frühzeitig Kontakt aufgenommen. Ich freue mich, dass wir ihn von unserem Konzept überzeugen konnten. Es ist gut, wenn alle Beteiligten an so einem Transfer frühzeitig Klarheit haben. Jetzt kann er sich auf die Rückrunde mit Rapid Wien konzentrieren und anschließend in Ruhe seinen Umzug nach Berlin vorbereiten. Wir freuen uns auf ihn“, so Nico Schäfer, kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzabteilung der Berliner.

Debüt mit 22 Jahren

Trimmel feierte sein Debüt bei den Profis von Rapid im Alter von 22 Jahren am 5. April 2009. Beim 4:2-Erfolg gegen Austria Kärnten wurde er in der 88. Minute für den Kroaten Nikica Jelavic eingewechselt.

Bislang absolvierte er für Rapid 186 Pflichtspiele (22 Tore), darunter 14 Einsätze in der Europa League Qualifikation und 23 Partien in der Europa League.

Unvergessen wird den Rapid-Fans ein lupenreiner Hattrick am 2. August 2009 bleiben. Dem Burgenländer gelangen gegen Austria Kärnten innerhalb von sechs Minuten drei Treffer – dieser war nach einem Hattrick von Hans Krankl der zweitschnellste in der Geschichte der österreichischen Bundesliga.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen