Alter Bekannter für den WAC

Aufmacherbild
 

So lief der Deadline Day in Österreich

Aufmacherbild
 

Das war es!

Das Transferfenster ist geschlossen!

Was hat sich getan? Hier geht's zur LAOLA1-Transferliste.

LAOLA1 zeigt dir, was sich am Deadline Day getan hat!

17:48 Uhr: Der Wolfsberger AC hat einen Tag nach Transferschluss noch einen vertragslosen Spieler zu sich geholt. Dabei handelt es sich um ein bekanntes Gesicht, denn Nemanja Rnic spielte bis zur vergangenen Saison bei den "Wölfen". Nun einigen sich die Parteien auf ein neues Arbeitspapier, das bis zum Ende dieser Spielzeit läuft. Rnic spielte von 2013 bis 2015 45 Partien für den WAC.  Der Tabellenneunte nützt die Länderspielpause und testet am Freitag gegen Erste-Liga-Klub Wiener Neustadt.

14:23 Uhr: Nachdem der SV Mattersburg zunächst noch dementiert hatte, bestätigt er nun doch die Verpflichtung des Letten Vitalijs Maksimenko. Der 24-jährige Abwehrspieler, der sowohl außen, als auch innen spielen kann, kommt vom FK Liepaja und unterzeichnet bei den Burgenländern einen Einjahres-Vertrag mit Option auf zwei weitere Saisonen. Der zwölffache Internationale spielte auch schon in England (Brighton&Hove Albion, Yeovil), Schottland (Kilmarnock) und den Niederlanden (VVV-Venlo).


11:48 Uhr: Florian Hart befindet sich seit Dienstag auf Probetraining bei der SV Ried. Der 25-jährige Rechtsverteidiger ist seit seinem Vertragsende beim SV Grödig in diesem Sommer vereinslos.


11:47 Uhr: Der lettische Klub FK Liepaja vermeldet auf seiner Homepage den Wechsel von Linksverteidiger Vitalijs Maksimenko zum SV Mattersburg. "Bis jetzt stimmt das nicht. Er wird wahrscheinlich im Winter ein Thema", erklärt SVM-Sportdirektor Franz Lederer auf Nachfrage von LAOLA1. Der 24-Jährige ist zwölf Mal für das lettische Nationalteam aufgelaufen und spielte auch schon in England (Brighton&Hove Albion, Yeovil), Schottland (Kilmarnock) und den Niederlanden (VVV-Venlo).

 

11:05 Uhr: Für Rapid war der letzte Transfertag ein gutes Geschäft. Laut "Krone" kostete Neuzugang Matej Jelic die Hütteldorfern weniger als eine Million Euro. Gleichzeitig wurde Robert Beric um 5,5 Mio. Euro (plus 1,5 Mio. an möglichen Prämien) an AS St. Etienne verkauft. Auch wenn von dieser Summe 300.000 Euro an dessen Ex-Klub Sturm gehen, bleibt Rapid ein großer Gewinn.

00:00 Uhr - DEADLINE! Das war es, nichts geht mehr. Eine spannende Transferzeit in Österreich ist mit einem ebenso spannenden letzten Tag zu Ende gegangen! Hier kannst du alles nachlesen, was ablief!

23:00 Uhr: Die letzte Stunde läuft! Passiert noch etwas? Wie auch immer, wir sind für euch natürlich bis nach Mitternacht da!

22:33 Uhr: Rene Felix wechselt zum FAC. Der 25-Jährige ist universell einsetzbar und spielte im vergangenen Frühjahr bereits in Floridsdorf – beim SR Donaufeld in der Regionalliga Ost. Felix stammt aus der Jugend der Wiener Austria und war später für den SC Wiener Neustadt, Wienerberg, den Wiener Sportklub, den FC Lustenau und den SKN St. Pölten im Einsatz. Erfahrung: 41 Erste-Liga- und 17 Bundesliga-Spiele. Felix: „Ich bin froh, dass es schlussendlich mit dem Transfer zum FAC geklappt hat und will dem Verein und der Mannschaft in dieser Situation helfen. Wir müssen uns jeden Punkt hart erkämpfen und von Spiel zu Spiel schauen.“


22:30 Uhr: Tut sich noch etwas bei der Wiener Austria? "Es schaut nicht danach aus", sagt AG-Vorstand Markus Kraetschmer gegenüber LAOLA1, schließt aber auch einen weiteren Abgang nicht aus. "Wenn, dann tut sich noch etwas auf der Abgangsseite, aber bislang war es ruhig." Noch bleiben eineinhalb Stunden Zeit für interessierte Vereine!

22:00 Uhr: Noch zwei Stunden haben die Klubs hierzulande Zeit, Transferaktivitäten zu setzen. Wir sind gespannt, ob es ruhig zu Ende geht oder doch noch jemand aktiv wird!

21:33 Uhr: Der FC Admira Wacker Mödling verleiht Rechtsverteidiger Thomas Weber für die restliche Saison an Erste-Liga-Klub Floridsdorfer AC. Der 22-Jährige kam bei den Südstädtern in dieser Saison noch nicht zum Einsatz und spielte eine Partie für die Amateure in der Regionalliga Ost. Insgesamt kann Weber aber bereits auf 48 Bundesliga-Einsätze zurückblicken, in denen er einen Treffer und zwei Assists verzeichnete. Weber ist zudem vierfacher U21-Nationalspieler.

 

Auch bei Admira gibt´s am Deadline-Day noch eine Personalentscheidung: Thomas Weber wird für 1 Jahr in die Sky Go Erste...

Posted by Admira Wacker on Montag, 31. August 2015

21:14 Uhr: Zwischen durch Trainer-News aus der Ersten Liga! Bei der gemeinsamen Sitzung des Vereinsvorstandes und des Präsidiums wird Peter Pacult als Trainer des Floridsdorfer AC das Vertrauen ausgesprochen. Dennoch kommt es zu Veränderungen im sportlichen Bereich. Thomas Flögel rückt zur Kampfmannschaft auf und ersetzt Jürgen Halper als Co-Trainer. Felix Gasselich wird zusätzlich Sportkoordinator. "Es wäre der falsche Weg, für die aktuelle Situation einen Sündenbock auszumachen und auf dem Trainersektor einen Schnellschus zu machen", so Präsident Jürgen Schmidt.

20:50 Uhr: Und sonst so? Der SV Mattersburg gab sich traditionell schweigsam und auch jetzt ist Sportdirektor Franz Lederer telefonisch nicht erreichbar. Gegen Mittag war der Ex-Trainer kurz angebunden, ließ aber gegenüber LAOLA1 wissen, dass die Burgenländer "eigentlich nichts mehr vor hätten". Es gibt auch keine Anzeichen dafür, dass jemand wie Karim Onisiwo noch wechselt.

20:22 Uhr: Der FAC hat am letzten Tag der Transferperiode einen Mittelstürmer verpflichtet. Flavio Dos Santos Dias wechselt von Admira Wacker zum Tabellenletzten der Ersten Liga. Bei den Admira Amateuren kam der Angreifer aus Kap Verde 19 Mal zum Einsatz, im Frühjahr war er an Stripfing (2. LL Ost) verliehen. Beim FAC unterschreibt Flavio für drei Jahre. Da Formalitäten in Sachen Aufenthalts- und Beschäftigungsbewilligung noch abzuschließen sind, wird er erst im Laufe des Herbstes zur Verfügung stehen.

 

Transfer-News am Deadline-Day: Flavio Dos Santos Dias verstärkt die FAC-Offensive. Herzlich Willkommen in Floridsdorf, Flavio!http://fac.at/?p=3427

Posted by Floridsdorfer AC on Montag, 31. August 2015

19:55 Uhr: Der SK Rapid hat nach dem Abgang von Robert Beric einen Ersatz gefunden. Die Grün-Weißen verpflichten den Kroaten Matej Jelic von MSK Zilina (SVK) bis Sommer 2019. Der 24-Jährige Stürmer hat in der letzten Saison für den Vizemeister in 29 Spielen 19 Treffer erzielt. In der aktuellen Spielzeit hat er schon 13 Mal getroffen. "Wir haben ihn schon länger im Visier, er weiß, wo das Tor steht und wird mittelfristig eine Verstärkung für unsere Mannschaft sein", sagt Sportdirektor Andreas Müller.

Das sagt Trainer Zoran Barisic: "Ich danke und gratuliere unseren Verantwortlichen wie Andreas Müller und Stefan Ebner, dass sie es in so kurzer Zeit und unter diesem Zeitdruck geschafft haben, Matej Jelic zu verpflichten. Ich selbst habe viele Videos von ihm gesehen, zudem wurde er in den letzten Monaten mehrfach gescoutet, unter anderem von Carsten Jancker. Ich blicke der Zusammenarbeit mit Zuversicht entgegen und bin sicher, dass für uns ein sehr wichtiger Spieler werden kann. Gerade in jüngerer Vergangenheit hat er seine Torgefährlichkeit mehrfach unter Beweis gestellt."

Herzlich willkommen, Mate Jelic! Alle Infos auf unserer neuen Website unter http://skrapid.at/de/startseite/news/news/aktuelles/2015/08/matej-jelic-ist-rapidler/::::Foto: SK Rapid

Posted by SK Rapid Wien on Montag, 31. August 2015

19:32 Uhr: Der SC Austria Lustenau gibt die Verpflichtung eines defensiven Mittelfeldspielers bekannt. Marco Krainz wechselt von der zweiten Mannschaft des FK Austria Wien zum Erste-Liga-Klub aus Vorarlberg. Der 18-Jährige kam in der Saison 2014/2015 auf 16 Einsätze in der U18-Jugendliga und erzielte drei Treffer. Dazu hat Krainz bereits 24 Länderspiele für diverse ÖFB-Nachwuchsnationalteams bestritten. Österreichs U18-Auswahl führte er zuletzt als Kapitän aufs Feld.

18:55 Uhr: Doch noch eine Neuverpflichtung von Red Bull Salzburg, wenngleich Dimitri Skopintcev als Kooperationsspieler vorerst beim FC Liefering trainieren und spielen wird. Der 18-jährige Linksverteidiger kommt aus Leipzig und unterschreibt bis 2019. Skopintcev ist aktuell russischer U18-Nationalspieler, absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit für Zenit St. Petersburg sieben Partien in der UEFA Youth League (Tor und Assist). Salzburg darf dieses Jahr in der neuen Youth League (64 Teams) mitwirken.

 

Offizielle Transfermeldung: Dmitrii Skopintcev wechselt mit sofortiger Wirkung nach Salzburg und erhält einen...

Posted by FC Liefering on Montag, 31. August 2015

18:30 Uhr: Vor einem Jahr hat der LASK noch am letzten Transfertag zugeschlagen, dieses Mal tut sich nichts mehr. "Weder in die eine noch in die andere Richtung wird sich bei uns noch etwas tun", sagt Trainer und Sportdirektor in Personalunion, Oliver Glasner, bei LAOLA1.

17:31 Uhr: Austria Salzburg schließt sein Transferprogramm mit der Verpflichtung eines Torhüters ab. Die Violetten verpflichten Hidajet Hankic vom FK Mlada Boleslav (CZE). Der 21-jährige gebürtige Pongauer wechselte 2011 von der Akademie Linz zum Erstligisten und kam dort in der Saison 2014/15 ein Mal zum Einsatz. "Natürlich ist Stefan Ebner die Nummer eins, aber ich werde sportlich fair um das Einserleiberl kämpfen", sagt Hankic, der beim Tabellen-Siebenten der Ersten Liga die Nummer 22 tragen wird.

17:20 Uhr: Ein Nachfolger soll her! Rapid soll in einer internen Sitzung beschlossen haben, die Nachfolge von Robert Beric mit Matej Jelic (24) von MSK Zilina zu besetzen. Das berichtet "Sky Sport News HD". Zumindest will man die Bemühungen in diese Richtung noch vorantreiben. Dazu würde auch passen, dass Sportdirektor Andreas Müller seinen Auftritt in "Sport & Talk im Hangar 7" heute Abend kurzfristig absagte. Aber: Müller betonte schon den ganzen Tag über, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit wird und man im Falle des Misserfolges vollstes Vertrauen in das bestehende Stürmer-Potenzial setzt.


17:05 Uhr:
Nicht nur Spieler kommen und gehen, auch die Trainer. Dass beim Floridsdorfer AC nach sieben Niederlagen etwas passieren dürfte, war abzusehen. Peter Pacult soll als Trainer der Wiener abgelöst werden. Wer neuer Coach wird, steht noch nicht fest. Gemäß LAOLA1-Informationen ist Herbert Gager ein heißer Kandidat. Wie der "Kurier" berichtet, soll Thomas Flögel, der bisher das zweite Team betreut hat, Pacult nachfolgen. Am Montag tagte jedenfalls der Klub-Vorstand.

16:55 Uhr: Mario Leitgeb wird bei der Austria bleiben. "Grödig war interessiert, der Wechsel hat sich aber schon in der letzten Woche zerschlagen", verrät AG-Vorstand Markus Kraetschmer. Einen Abgang wird es bei den Veilchen aber aller Voraussicht nach noch geben: Der 18-jährige Mittelfeldspieler Marco Krainz, der bei den Amateuren nicht zum Zug kommt, wird wohl zu Austria Lustenau wechseln.

16:52 Uhr: Eine kurze Erklärung zum Tajouri-Deal: Altach besitzt eine Kaufoption, die Austria allerdings auch eine Rückkaufoption. Das bedeutet, die Austria hat im kommenden Sommer den ersten Zugriff auf den Flügelspieler, sollte sie sich aber gegen eine Rückhol-Aktion entscheiden, würde Altach als erster Klub zum Zug kommen.

16:04 Uhr: Die Zukunft von Ismael Tajouri ist geklärt. Der Mittelfeldspieler verlängert seinen Vertrag beim FK Austria Wien bis 2018 inklusive Option. Gleichzeitig verleihen die Veilchen den Lybier, der derzeit auf die österreichische Staatsbürgerschaft wartet, bis Saisonende zum SCR Altach. Tajouri war erst im Sommer von einer Leihe von den Vorarlbergern nach Wien zurückgekehrt. "Altach ist die beste Option für mich und gut für meine Entwicklung", meint der 21-Jährige.

 

Er ist wieder da! Ismael Tajouri Shradi kehrt nach Altach zurück! Wir heißen Isi herzlich Willkommen! Angriff...http://www.scra.at/aktuelles/news/news/rueckkehrer-ismael-tajouri-wechselt-zum-scra-3325/

Posted by SCR Altach on Montag, 31. August 2015



15:48 Uhr: Jonatan Soriano bleibt bei Red Bull Salzburg. Der Double-Sieger bestätigt ein Gespräch zwischen dem sportlichen Leiter Christoph Freund und dem Kapitän, der sich zuletzt vor allem via "instagram" unzufrieden äußerte. Leverkusen samt Ex-Trainer Roger Schmidt war am 29-Jährigen interessiert, wollte offenbar den Stürmer ausleihen. Auch sonst sollte sich beim Meister in beide Richtungen nichts mehr tun. Ein minimales Restrisiko gäbe es immer, heißt es aus dem Umfeld des Vereins.

15:42 Uhr: Nach tagelangen Verhandlungen ist es nun offiziell: Robert Beric verlässt Rapid in Richtung AS St. Etienne. Der 24-jährige Stürmer soll den Hütteldorfern eine Rekord-Ablösesumme von 5,5 Mio. Euro einbringen. Zusätzlich könnten 1,5 Mio. Euro an Prämien fällig werden. "Mir ist diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen. Ich habe Verständnis, wenn jetzt manche Fans von mir enttäuscht sind, kann aber nur sagen, dass ich Rapid weiter im Herzen trage und dem Klub die Daumen drücke."

Das sagt Andreas Müller: "Wir wollten Beric unbedingt weiter in unserer Mannschaft halten, auch aus wirtschaftlicher Sicht war und ist ein Transfer nicht notwendig.  Robert war im Gegensatz zu uns bedauerlicherweise nicht mehr der Meinung, dass ein Verbleib bei Rapid für ihn die beste Möglichkeit ist. Nun ist bekanntlich ein stark verbessertes Offert aus Frankreich eingelangt und werden wir diesem, auf explizitem Wunsch von Robert Beric, auch zustimmen."

Das sagt Zoran Barisic: "Wir dürfen ab einem gewissen Zeitpunkt unseren Spielern gewisse Chancen und Herausforderungen, die sie unbedingt wahrnehmen wollen, nicht verbauen. Zudem ist es einfach Fakt, dass in großen Ligen wie Frankreich die wirtschaftlichen Möglichkeiten für die Klubs wesentlich besser sind als hierzulande. Ich wünsche Robert für seine weitere Laufbahn alles Gute, er hat für Rapid immer hundert Prozent gegeben und wird uns in guter Erinnerung bleiben."




15:07 Uhr: Hier ist das in Aussicht gestellte Leihgeschäft von Sturm Graz. David Schloffer verlässt die Steirer und wechselt leihweise für eine Saison zum deutschen Regionalligisten SV 07 Elversberg. "Danke für die spannende und lehrreiche Zeit, die ich bis jetzt bei den Schwarz-Weißen verbringen durfte. In der jetzigen Phase meiner Karriere ist es wichtig für mich Einsatzminuten zu sammeln. Jetzt freue ich mich auf die neue Herausforderung", erklärt der 23-Jährige. Trainer in Elversberg ist Michael Wiesinger, der im vergangenen Herbst ein Kandidat bei Sturm war.

14:52 Uhr: Altachs Sportdirektor Georg Zellhofer über die Verpflichtung von Galvao: "Er ist ein Wunschspieler von Trainer Damir Canadi. Wir haben ihn bereits länger auf unserem Radar. Nun hat sich die Möglichkeit ergeben, ihn zu verpflichten. Galvao ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler mit vielen Qualitäten, und er wird unserem Spiel gut tun." Auch der Neuzugang selbst meldet sich zu Wort: "Altach spielt in der höchsten Spielklasse und ich möchte diesen nächsten Schritt machen und mich für die weiteren Aufgaben empfehlen. Ich freue mich sehr, dass sich der Klub so um mich bemühte."

14:45 Uhr: Jetzt hat auch der SCR Altach seinen Neuzugang des letzten Transfertags: Lucas Galvao. Der 24-jährige Mittelfeldspieler kommt von Erste-Liga-Klub Austria Lustenau unterschreibt beim Bundesligisten einen Vertrag bis Sommer 2018. Über die Ablösesumme wurde von beiden Seiten Stillschweigen vereinbart.


14:37 Uhr: Manager Maik Barthel verrät via "twitter" ein weiteres Detail. Robert Beric wird bei St. Etienne die Rückennummer 27 tragen. Ein offizielles Statement der Klubs steht nach wie vor aus, lange sollte es aber nicht mehr dauern.


14:29 Uhr: Um endgültig den Deckel auf die Personalie Marco Djuricin draufzumachen, hat nun auch Red Bull Salzburg die Leihe zum FC Brentford offiziell bestätigt. "Der Leihvertrag beinhaltet eine Kaufoption für die Engländer", heißt es in einer Aussendung.

13:21 Uhr: Einen ruhigen Transfertag erlebt Gerhard Goldbrich bei Sturm Graz. Selbst wolle man nicht mehr aktiv werden, erklärt er wenig überraschend im Gespräch mit LAOLA1. "Bei uns geht es maximal darum, dass wir noch einen Spieler verleihen, um ihm Spielpraxis zu geben", so Sturms General Manager.


13:14 Uhr: Die Sache zwischen dem SK Rapid und AS Saint Etienne dürfte erledigt sein. "Deal !!!", twittert der Manager Maik Barthel.


12:53 Uhr: Jetzt ist auch von offizieller Seite endgültig fix! Marco Djuricin wechselt von Red Bull Salzburg zum FC Brentford. Wie die Londoner bestätigen, wird der ÖFB-Stürmer für eine Saison ausgeliehen.


12:18 Uhr: "Bis jetzt ist es relativ ruhig", sagt Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer. Zu erwarten ist nach wie vor die Rückkehr von Ismael Tajouri zumSCR Altach. "Die Gespräche laufen", bestätigt der Wiener. In Sachen Alexander Gorgon und Alexander Grünwald "liegt der Austria im Moment nichts vor". Kraetschmer weiter: "Ich gehe auch davon aus, dass es ruhig bleibt." Etwaige Leihgeschäfte von Spielern, die aktuell wenig bis gar nicht zum Einsatz kommen - etwa Marko KvasinaMario Leitgebund Patrizio Stronati, seien auch nicht angedacht.


12:10 Uhr: Mattersburgs sportlichen Leiter Franz Lederer erreichte LAOLA1 zu einem laut seinen Aussagen "schlechten Zeitpunkt". Mit etwas Zögern stellte er auf Nachfrage klar: "Eigentlich haben wir nichts mehr vor." Das "eigentlich" lässt jedoch Spekulationen zu. Möglicherweise haben ja Spieler wie Karim Onisiwo oder Markus PinkBegehrlichkeiten geweckt. Gute Stürmer sind derzeit heiß begehrt.


11:57 Uhr: Aus Salzburg vernimmt man, dass es wohl eher ruhig zugehen wird. Schließlich geht man bei den Bullen fix von einem Verbleib Jonatan Sorianos aus.


11:52 Uhr: Was geht eigentlich bei RB Salzburg ab? So ganz will noch keiner glauben, dass Kapitän Jonatan Soriano dem strauchelnden Meister tatsächlich treu bleibt. Das gestrige "Bekenntnis" kam nicht so glaubhaft rüber, auch wenn der sportliche Leiter Christoph Freund fix von einem Verbleib ausgeht.


11:46 Uhr: Keine böse Überraschung wird Rapid mehr in Hinsicht Louis Schauberleben. Der Hamburger SV zeigte ja reges Interesse, auch nachdem die Ausstiegsklausel zur festgesetzten Summe abgelaufen war. Die Hanseaten hätten somit tiefer in die Tasche greifen müssen. Wie Sportdirektor Andreas Müller bei "Sky" klarstellt, wird der Mittelfeldspieler aber definitiv beim Klub bleiben. "Das ist völlig ausgeschlossen. Mit den Beratern ist auch ausgemacht, dass er auf jeden Fall bleibt, da er nach der letzten Saison mit Verletzungen wieder eine ganze Spielzeit konstant auf hohem Niveau spielen sollte."


11:37 Uhr: Neue Informationen im Fall Robert Beric. Sportdirektor Andreas Müllergeht bei "Sky" auf das noch fehlende Vertragsdetail ein. "Es gibt von der FIFA eine Solidaritätsentschädigung, die nicht Rapid übernehmen wird, sondern St. Etienne zu tragen hat. Da sträuben sie sich noch. Wenn sie Beric haben wollen, müssen sie die Krot schlucken." Dieser Passus der FIFA besagt im Detail: "Wird ein Spieler vor Ablauf seines Vertrags transferiert, erhalten alle Vereine, die zu seinem Training und seiner Ausbildung beigetragen haben, einen Teil der Entschädigung, die an seinen ehemaligen Verein entrichtet wird (Solidaritätsbeitrag)." Dabei handelt es sich um rund 300.000 Euro, die an die ehemaligen Vereine des Stürmers NK Maribor und Sturm Graz abzugeben sind.


11:25 Uhr: Beim Wolfsberger AC geht es ruhig zu. "Mir wäre bis jetzt nichts bekannt", gibt Presse-Ansprechpartner Markus Perchthaler bei LAOLA1 bekannt. "Ich wüsste jetzt von nichts. Aber man kann nichts ausschließen." Es heißt somit abwarten, große Bestrebungen dürfte es allerdings nicht mehr geben.


11:15: Oliver Lederer verrät die Pläne der Admira in den nächsten Stunden. "Wir basteln an einer Leihe für einige unserer jungen Spieler, speziell Oliver Pranjic undThomas Weber. Es geht darum, dass die Jungs in der Ersten Liga Spielpraxis sammeln. Es scheint im Augenblick aber nicht so, dass ein Zweitligist aufspringt", so der Trainer im Gespräch mit LAOLA1. Der 37-Jährige bestätigt, dass Weber als Ersatz für den verletzten Marcel Holzmann beim SKN St. Pölten landen könnte, "konkret ist aber nichts. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass sich nichts mehr tut." Auch eine Leihe von Austria-Offensivmann Ismael Tajouri ist kein Thema mehr: "Der Safe ist endgültig zugesperrt."


11:05 Uhr: Beim SV Grödig ist am letzen Transfertag nichts mehr zu erwarten. Manager Christian Haas bestägtigt auf Nachfrage von LAOLA1: "Nein, wir haben alle Transfers im Sommer erledigt und sind mit diesem Kader zufrieden. Es wird sich bei uns auch nichts mehr tun, es wird auch niemand abgegeben. Der Kader bleibt genau so zusammen."


10:45 Uhr: Der Tag startet ruhig! Was da wohl noch kommt? Wir bleiben auf dem Laufenden, schließlich sind noch einige Wechsel in der Schwebe, andere könnten noch spontan auftauchen.


09:51 Uhr: Rapids Sportdirektor Andreas Müller bringt im Telefonat mit LAOLA1Licht in die Causa um Robert Beric: "Ich habe noch nichts gehört, es ist noch nichts fix und nichts unterschrieben. Wie ich gehört habe, ist er zwar dort gewesen, aber die Vereine haben noch keine Transferverträge ausgetauscht bzw. unterschrieben." Es hakt weiterhin am vertraglichen Inhalt. Vor allem eines überrascht in den Stunden der Entscheidung besonders: "Genau, unsere Forderungen müssen erfüllt werden, um die Verträge unterschreiben zu können. Wir haben aber seit Freitag nichts mehr von St. Etienne gehört." Die Causa bereitet ihm womöglich ähnliche Schmerzen, wie sein Zahnarztbesuch am Montag-Morgen. Auch in puncto möglichem Nachfolger "ist alles ruhig im Moment". Angesprochen auf Zilina-Stürmer Matej Jelic verrät der sportliche Leiter: "Zumindest kann ich bestätigen, dass er einer der Kandidaten ist. Ob es dann überhaupt noch funktioniert oder reicht, einen davon heute zu verpflichten, kann ich jetzt schwer abschätzen. Das ist von der Zeit her allein sehr schwierig."


09:17 Uhr: Für Rapid geht es darum, am letzten Transfertag noch einen annähernd adäquaten Ersatz zu finden, sollte der Beric-Deal in trockenen Tüchern sein. Die besten Chancen dürfte weiterhin der 24-jährige Kroate Matej Jelic haben, der bei MSK Zilina als Torgarant bekannt ist. Dieser soll von den Anlagen her aber nicht an Beric, sondern eher an Ex-Angreifer Terrence Boyd erinnern.


08:52 Uhr: Bei der Admira sollte es am letzten Transfertag ruhig zugehen. Mit der Verpflichtung von Wolfsbergs Peter Zulj im Tausch für Issiaka Ouedraogo am Freitag dürfte die letzte Personalentscheidung gefallen sein. Aber wer weiß, was in den letzten Stunden noch passiert.


08:35 Uhr: "Ich sehe keinen Grund, warum ich unterschreiben soll, wenn unsere Forderungen nicht voll erfüllt werden. Beric ist weiterhin Rapidler", meinte Andreas Müller am Sonntagabend zum "Kurier". Wird ein pikantes Detail im Beric-Vertrag zum Stolperstein für St. Etienne? Bisher weigern sich die Franzosen, darauf einzugehen.


08:24 Uhr: Am Verteilerkreis sollen zudem weitere Spieler abgegeben werden, die zuletzt nicht zum Zug kamen. Bei den namentlich nicht genannten Personen dürfte es sich um Marco StarkMario Leitgeb und Marko Kvasina handeln. Denn sie suchte man in den vergangenen sieben Runden am Spielerblankett vergebens. Eines schließt Wohlfahrt hingegen aus: „In der Kürze wird niemand mehr kommen.“

 

08:13 Uhr: Auch bei der Austria wird sich das Transferkarussell noch drehen, wie Franz Wohlfahrt LAOLA1 verrät: „Es wird noch etwas passieren, speziell bei Ismael Tajouri. Da haben wir eine Lösung vor, damit er auch zum Spielen kommt. Das ist nämlich bei uns derzeit schwierig. Wir wollen ja länger mit ihm zusammenarbeiten und da wäre es für seine Entwicklung gut, wenn er das macht.“ Eine Leihe ist erneut angedacht. Die Rückkehr zum SCR Altach ziemlich sicher.


08:04 Uhr: Robert Beric ist nach wie vor Rapid-Spieler! Eine offizielle Bestätigung des Transfers zu St. Etienne steht weiterhin aus, da die Franzosen anscheinend noch immer nicht alle vertraglichen Details erfüllen. SCR-Sportdirektor Andreas Müller kündigte ja bereits an, nicht von seinen Forderungen abrücken zu wollen, auch wenn sich der Stürmer bereits in St. Etienne befindet und das gestrige Spiel live vor Ort verfolgte.


07:40 Uhr: Ist im Fall Jonatan Soriano das letzte Wort gesprochen? Eher nicht. Denn nach dem angeblichen Bekenntnis von gestern meint Christoph Freund im "Kurier": "Es gab eine lose Anfrage. Aber wir haben kein Angebot vorliegen." Gut möglich, dass sich die Situation in dieser Hinsicht doch noch verändert. Dieses Thema wird uns den Tag über noch beschäftigen.

00:00 Uhr: HAPPY DEADLINE-DAY!

23:30 Uhr: Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt sagt bei LAOLA1: "Es wird noch etwas passieren, speziell bei Ismael Tajouri. Da haben wir eine Lösung vor, damit er auch zum Spielen kommt. Das ist nämlich bei uns derzeit schwierig. Wir wollen ja länger mit ihm zusammenarbeiten und da wäre es für seine Entwicklung gut, wenn er das macht.“ Eine Leihe ist erneut angedacht, die Rückkehr zum SCR Altach ziemlich sicher. Doch damit nicht genug. Die Austria versucht zudem Spieler, die bisher nur auf der Tribüne Platz nehmen mussten, ebenfalls noch zu verleihen. Bei den namentlich nicht genannten Personen dürfte es sich um Marco Stark, Mario Leitgeb und Marko Kvasina handeln. Denn sie suchte man in den vergangenen sieben Runden am Spielerblankett vergebens. Hier geht's zur ganzen Story. (30.8.)

22:17 Uhr: Bei der SV Ried tut sich aktuell nichts mehr. "Es gibt weder eine Anfrage noch sind wir auf der Suche - wir haben mit niemanden Kontakt", sagt Stefan Reiter gegenüber LAOLA1. "Eventuell könnte aber ein vertragsloser Spieler diese Woche auf Probe kommen", ist für den Manager eine weitere Verpflichtung nicht gänzlich ausgeschlossen.

21:05 Uhr: Möglicherweise hat Leverkusen Jonatan Sorianos "instagram"-Post gelesen und nimmt von einer Verpflichtung Abstand, denn laut "Daily Mail" plant Bayer für Javier Hernandez, auch bekannt als Chicharito, ein Angebot abzugeben. UPDATE: Mittlerweile sind sich alle Parteien einig!

20:15 Uhr: Laut Informationen von "Sky" fehlen nur noch Kleinigkeiten, dass Galvao von Austria Lustenau bei Altach landet. Auch an einer Tajouri-Rückkehr basteln die Vorarlberger.

18:55 Uhr: Jonatan Soriano meldet sich während des Spiels gegen Sturm Graz (3:2) via "instagram" zu Wort. "Ich verstehe diese ganze Aufregung heute nicht! Ich bin ein Spieler von Red Bull Salzburg und kann heute leider wegen einer Verletzung nicht in Graz spielen!", schreibt der Kapitän samt jubelndem Foto gegen Dinamo Minsk.

17:35 Uhr: Offensivmann Ismail Tajouri wird die Austria aller Voraussicht nach noch verlassen, eine Leihe gilt als sehr wahrscheinlich. In den letzten Tagen zeigte neben Altach auch die Admira Interesse. Nach den Verpflichtungen von Srdjan Spiridonovic (Vizenca Calcio) und Peter Zulj (WAC) werden die Südstädter ihre Bemühungen um Tajouri jedoch nicht intensivieren, die Leihgebühr könnte zu hoch sein. Die Vorarlberger sollen hingegen bereit sein, diese zu bezahlen und gelten somit als wahrscheinlicher Abnehmer.

16:49 Uhr: Vor dem Spiel bei Sturm Graz nimmt Salzburgs sportlicher Leiter Christoph Freund bei "Sky" zu Wechselgerüchten um Jonatan Soriano (Leverkusen, Galatasaray) Stellung. "Jonny Soriano ist unzufrieden, wir auch, aktuell ist es schwierig. Stand heute wird er weiterhin bei Salzburg spielen. Wir haben kein Angebot erhalten." Dass der Kapitän und Martin Hinteregger das Spiel boykottiert haben, dementiert der 38-Jährige. "Das entspricht nicht der Wahrheit, beide Spieler sind verletzt."

15:56 Uhr: Am vorletzten Transfertag mehren sich die Gerüchte um Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano. Der 29-Jährige soll nicht nur das Interesse von Bayer Leverkusen auf sich gezogen haben, sondern laut der spanischen Sportzeitung "Mundo Deportivo" auch jenes von Galatasaray Istanbul. Allerdings gilt es als sehr unwahrscheinlich, dass der Vater dreier Töchter mit seiner Familie in die Türkei zieht, fühlt sich der Katalane doch neben seiner Heimat auch im deutschsprachigen Raum mittlerweile sehr wohl.

10:16 Uhr: Sollte der Wechsel von Robert Beric zu St. Etienne wie erwartet vollzogen werden, muss Rapid Lösungen finden. Sportdirektor Andreas Müller schließt nicht aus, dass man intern eine Lösung findet. Allerdings habe man auch noch den einen oder anderen Stürmer auf der Liste, der im letzten Moment noch kommen könnte. Der Iraner Mehdi Sharifi vom Sepahan FC wird schon länger gehandelt, der "Kurier" bringt Zilinas Matej Jelic (22 Spiele/22 Tore ins Spiel. "Aber Jelic ist kein Beric", so Müller.

09:39 Uhr: Ein Abgang des Spaniers Jonatan Soriano wird immer wahrscheinlicher! Der Salzburg-Kapitän fehlt gegen Sturm offiziell verletzt, laut Salzburger "Krone" soll er sich jedoch geweigert haben, in den Teambus Richtung Graz zu steigen. Der Lockruf des deutschen Bundesligisten Bayer Leverkusen dürfte erhört werden. Laut spanischen Medien ist der Wechsel bereits durch, Soriano soll bei Ex-Trainer Roger Schmidt einen Dreijahres-Vertrag unterzeichnen und zwischen zehn und 15 Millionen Euro kosten.

09:00 Uhr: DAS TRANSFERFINISH IST DA! Heute und morgen haben alle Klubs aus der Bundesliga und der Ersten Liga ihre letzte Gelegenheit, noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Hier bekommst du alle aktullen Infos. Was bisher geschah...

29.8.: Der Wechsel von Stürmer Robert Beric von Rapid zu St. Etienne ist mittlerweile sehr wahrscheinlich. Der Goalgetter ist bereits in Frankreich und soll am Sonntag medizinische Tests absolvieren. Rapid-Sportdirektor Andreas Müller will den Wechsel im Gespräch mit LAOLA1 aber noch nicht bestätigen: "Es ist noch nichts unterzeichnet. Es hakt nach wie vor an einer Geschichte, die für uns wichtig ist. Wir haben ganz klar unseren Standpunkt, den wir hartnäckig vertreten werden", so der Deutsche.

29.8.: Nachdem er die Austria mit seinem fünften Elfmeter in dieser Saison zu einem 1:0-Erfolg bei der Admira geschossen hat, verkündete Alexander Gorgon seinen Verbleib am Verteilerkreis. "Ich bleibe bei der Austria. Es müsste sich in den nächsten zwei Tagen schon etwas Spektakuläres tun. Was ich weiß, bleibe ich hier", betont der 26-Jährige gegenüber "Sky". Sportchef Franz Wohlfahrt schloss noch zur Pause einen Wechsel nicht aus. An Gorgon bekundete zuletzt der 1. FC Kaiserslautern Interesse.

29.8.: Roger Schmidt glaubt nicht an einen Wechsel von Jonatan Soriano zu Bayer Leverkusen. "Er ist natürlich ein interessanter Spieler. Aber Red Bull Salzburg hat sich klar positioniert, dass er unverkäuflich ist. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass das etwas wird", so der Trainer der "Werkself" nach der 0:3-Niederlage gegen Bayern bei "Sky". Schmidt sei außerdem keine Anfrage an RBS bekannt. Er meint jedoch, dass Soriano in der Bundesliga "mit Sicherheit" bestehen würde.

29.8.: Wie die Austria Lustenau via facebook bekanntgibt, steht Altach vor der Verpflichtung von Lucas Galvao. Die Verantwortlichen beider Teams hätten sich am Samstag zu Verhandlungen über einen Transfer des brasilianischen Mittelfeldakteurs getroffen. "Zwar sind noch keine Verträge unterschrieben, aber es sieht sehr nach einem Wechsel von Lucas aus", erklärt Lustenau-Präsident Hubert Nagel. Laut Nagel sollen die Verträge am Montag unterschrieben werden - "wenn nicht noch irgendetwas passiert".

29.8.: Marco Djuricin verlässt Red Bull Salzburg. Der 22-jährige Stürmer wechselt vorerst leihweise bis Saisonende zum FC Brentford in die englische Championship. Danach besitzen die Londoner eine Kaufoption. Für die Bullen absolvierte der Wiener heuer nur 5 Pflichtspiele. Auf twitter kommentiert er seinen Wechsel auf die Insel: "Ein neues Kapitel." Brentford, der Klub von Konstantin Kerschbaumer, war bereits im Winter an Djuricin dran, der damalige Sturm-Angreifer entschied sich aber für Salzburg.

29.8.: Jonatan Soriano heizt das Gerücht um einen möglichen Wechsel zu Bayer Leverkusen an. Auf "instagram" antwortet der Spanier einem User auf die Frage, ob der Transfer schon beschlossen sei. "Fix ist nicht", so sein Kommentar unter dem Bild eines Bayer-Logos, das Soriano zudem gefällt. Der 29-Jährige dementiert also weder das Interesse des deutschen Bundesligisten, noch bekennt er sich klar zu Salzburg. RBS-GM Jochen Sauer erklärte zuletzt, den Angreifer nicht abgeben zu wollen.

29.8.: Franz Wohlfahrt sieht den letzten Transfertagen trotz der Gerüchte um Alexander Gorgon, Alexander Grünwald, Mario Leitgeb, Patrizio Stronati und Ismael Tajouri gelassen entgegen. "Ich habe für keinen Spieler ein konkretes Angebot auf dem Tisch liegen. Aber man weiß, wie Manager und Klubs arbeiten, die warten oft bis zur letzten Minute", erklärt der "Sportchef" in der "Krone".

28.8.: Philipp Schobesberger bekennt sich zum SK Rapid Wien. Der 21-jährige Shootingstar der letzten Saison verlängert seinen bis 2017 laufenen Vertrag vorzeitig um ein Jahr. Wie Sportdirektor Andreas Müller verkündet, beinhaltet der neue Kontrakt keine Ausstiegsklausel. Zuletzt wurde mit einem Abgang des Flügelspielers spekuliert. Vor allem der englische Zweitligist Brentford soll konkretes Interesse gezeigt haben.

28.8.: Die Admira schlägt am Transfermarkt zu. Die Südstädter geben die Verpflichtung von Srdjan Spiridonovic bekannt. Der 21-jährige Offensivmann kommt ablösefrei, nachdem sein Vertrag bei Vicenza Calcio (Serie B) nicht verlängert wurde. Am Montag soll die Freigabe vom italienischen Verband kommen. "Ich bin froh, zurück in Österreich zu sein und freue mich vor allem, dass ich nun Teil dieser eingeschworenen Admira-Mannschaft sein darf", so der Ex-Austrianer über seine neue Aufgabe.

28.8.: Im Poker um Austria-Offensivspieler Ismael Tajouri steigt nun auch die Admira ein. Damit gibt es neben Altach, wo der 21-Jährige zuletzt eineinhalb Jahre auf Leihbasis spielte, einen weiteren möglichen Abnehmer. "Wir sind auf der Suche nach einem Flügelspieler, dass Dominik Starkl wieder ins Sturmzentrum rücken kann. Einer der Kandidaten ist Tajouri", bestätigt Admira-Cheftrainer Ernst Baumeister bei LAOLA1. Der Libyer stand in den ersten sechs Runden bislang nicht im Kader der "Veilchen".

 LAOLA1-Info

 Medien/Gerüchte 

  Verhandlungen

 Einigung

 offiziell bestätigt

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen