Salzburg überrascht gegen Olympique Lyon

Aufmacherbild
 

Vizemeister Salzburg kann mit einer gelungenen Generalprobe in die neue Saison starten.

In Wals-Siezenheim feierten die "Bullen" am Freitag gegen den hochkarätigen Test-Gegner Olympique Lyon einen 1:0-(1:0)-Erfolg, das entscheidende Tor gelang dem Deutschen Simon Cziommer bereits in der 22. Minute.

Cziommer trifft per Innenstange

Sechs Tage vor dem ersten Saison-Bewerbsspiel in der Europa League in Liepaja war die größere Klasse des Gegners, der zuletzt das Champions-League-Achtelfinale erreicht hatte, in der ersten Hälfte nicht zu übersehen.

Dank eines schönen Weitschusses Cziommers aus 23 Metern, der via Innenstange ins Tor ging, legten die Gastgeber aber vor und profitierten schließlich auch von der Roten Karte (Torraub) gegen Mensah zwei Minuten später.

Zwei gehaltene Elfmeter

Beim folgenden Elfmeter hätte Roman Wallner sogar auf 2:0 erhöhen können, scheiterte aber an Goalie Vercoutre.

In der zweiten Hälfte - Lyon wechselte zur Pause fast die komplette Mannschaft - war Salzburg im Vorteil und durfte auch auf einen an diesem Abend souverän auftretenden Schlussmann Eddie Gustafsson zählen.

In der 68. Minute parierte der Schwede einen Elfer von Novillo und dürfte damit nun beste Chancen nicht nur auf die Nummer eins im Tor, sondern auch die Kapitänsschleife haben.

War das schon die Stammelf?

Salzburg-Coach Ricardo Moniz, der angekündigt hatte, bei der Aufstellung schon die kommenden Bewerbsspiele mitzudenken - setzte in der Startformation mit Christoph Leitgeb, Roman Wallner, Stefan Hierländer und den verhinderten U20-WM-Startern Martin Hinteregger und Georg Teigl auf ein österreichisches Quintett. Ebenfalls von Beginn an spielten die Neuerwerbungen Petri Pasanen und Rasmus Lindgren.

"Heute bin ich mit Ergebnis und Spiel zufrieden", sagte Moniz.

"Obwohl wir es dem Gegner noch immer zu leicht machen, gefährlich vor unser Tor zu kommen. Daran werden wir in der knappen Woche, die wir noch Zeit haben, hart arbeiten. Aber wenn du eine Woche vor dem Start gegen so einen Gegner gewinnen kannst, ist das für das Selbstvertrauen natürlich sehr gut."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen