Sturm holt Tanju Kayhan zurück nach Österreich

Aufmacherbild
 

Wenige Tage nachdem das Sommer-Transferfenster geschlossen wurde, hat Sturm Graz noch eine Verstärkung an Land gezogen.

Die Schwarz-Weißen verpflichten den zuletzt vereinslosen Rechtsverteidiger Tanju Kayhan. Er erhält einen einsatzbezogenen Leistungsvertrag bis Somer 2016 puls Option für ein Jahr.

Der 26-Jährige durchlief den Nachwuchs des SK Rapid und kam für die Kampfmannschaft der Hütteldorfer insgesamt 47 Mal zum Einsatz, davon sechs Mal in der Europa League.

64 Einsätze in der Süper Lig

Nach einer zwischenzeitlichen Leihe zum SC Wiener Neustadt in der Saison 2009/2010 wechselte Kayhan im Juli 2011 für kolportiere 1,05 Millionen Euro zu Besiktas. 

Für den türkischen Spitzenklub lief der ehemalige ÖFB-U21-Teamspieler allerdings nur 13 Mal auf und wurde an insgesamt vier Klubs verliehen (Mersin IY, Skisehirspor, Elazigspor und Karabükspor). 64 Einsätze in der türkischen Süper Lig hat er insgesamt bekommen.

In Graz hofft man durch die Verpflichtung, die zuletzt des Öfteren unsicher agierende Defensive zu stabilisieren.

Für Foda schon in Kaiserslautern Thema

"Tanju war für Franco Foda schon in Kaiserslautern ein Thema. Er besitzt großes physisches und fußballerisches Potenzial, mit dem er uns weiterbringen kann", meint General Manager Gerhard Goldbrich.

Mit Marvin Potzmann und Charalampos Lykogiannis hat Sturm in der abgelaufenen Transferperiode zwei Außenverteidiger verpflichtet.

Der Grieche verletzte sich beim EL-Quali-Auswärtsspiel in Kazan schwer (Muskelbündelriss der Adduktoren im linken Oberschenkel) und fällt noch mehrere Wochen aus. Dazu war auch Christian Klem (Muskelfaserriss) verletzt, ist mittlerweile aber wieder fit.

"Er ist universell einsetzbar"

Trainer Foda setzt auf die Vielseitigkeit des 1,71 m großen Abwehrspielers: "Tanju ist universell einsetzbar und wird unserer Mannschaft weiterhelfen. Er kennt die österreichische Liga gut, weil er bereits zahlreiche Erfahrung hier sammeln konnte."

Nach zuletzt durchwachsen verlaufenden Engagements hofft Kayhan in Österreich wieder durchstarten zu können: "Ich bin glücklich, dass ich bei Sturm Graz bin und nach vier Jahren Türkei wieder in Österreich spielen kann. Ich freue mich auf die Herausforderung in der Steiermark."

Bereits am Dienstagvormittag steigt der Neuzugang ins Mannschaftstraining der Grazer ein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen