Sturm einigt sich mit 7 Klubs auf Einheits-Ticket-Preis

Aufmacherbild
 

Seit Jahren fordern die Fans des SK Sturm faire Ticketpreise für Auswärtsfans.

Nun kam der Verein den Forderungen seiner Anhänger nach. Das hat auch positive Folgen für fast alle Gästenfans in Graz-Liebenau.

Mit sieben Vereinen konnten sich die Blackies am Dienstag auf einen einheitlichen Ticketpreis im jeweiligen Auswärtssektor einigen.

15 und 16 Euro als Preis fixiert

Gegen Red Bull Salzburg, den WAC, die SV Ried und den SCR Altach bekommen Gäste-Fans in Graz sowie Sturm-Fans bei Auswärts-Partien um 15 Euro ein Ticket.

Auf einen Preis von 16 Euro konnte man sich mit dem SK Rapid, Grödig und Wiener Neustadt einigen.

Erst in der abgelaufenen Saison protestierten die Sturm-Fans beim Auswärtsspiel gegen die Wiener Austria gegen die 25 Euro teuren Karten. Zum aktuellen Zeitpunkt hat man sich mit den Veilchen noch nicht auf einen Preis einigen können. Gleiches gilt für die Admira.

Einigung mit Austria und Admira steht aus

"Mit der Austria und der Admira arbeiten wir gerade an einer finalen Einigung, aber auch hier sind wir optimistisch", sagt General-Manager Gerhard Goldbrich.

Interessanterweise war bislang im Durchschnitt ausgerechnet ein Besuch in der UPC-Arena für den Auswärtsfan am teuersten, dahinter folgten die Austria und Rapid.

Durch die neue Preisregelung hofft man nun auf mehr Zuschauerzuspruch in den Stadien.

"Wir sind sehr stolz darauf unseren Fans, aber auch den Gästefans, welche nach Graz reisen ab sofort faire Einheitspreise bieten zu können. Bei diesem Service sind wir bestimmt Vorreiter", so Bruno Hütter, der bei Sturm für den Spielbetrieb und die Sicherheit zuständig ist.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen