Beichler schwer erkrankt

Aufmacherbild
 

Beichler an Gehirnhautentzündung erkrankt

Aufmacherbild
 

Schock für Sturm-Neuzugang Daniel Beichler!

Der Angreifer, der erst vor drei Tagen die Rückkehr zu seinem Heimat-Verein fixiert hat, leidet an einer Gehirnhautentzündung.

Wie lange er ausfällt, steht aufgrund laufender Untersuchungen noch nicht fest.

Während seine Teamkollegen beim Auftakttraining in Messendorf in die neue Saison starten, muss sich Beichler im Krankenhaus mehreren Untersuchungen unterziehen.

Erkrankung im Urlaub?

"Ich weiß noch nicht, wie schlimm es ist, aber wir haben Ärzte, die sich gut um Daniel kümmern", sagt Darko Milanic, noch nicht ahnend wie gravierend die Erkrankung seines Neo-Schützling wirklich sein sollte.

Am Nachmittag bestätigt sich der fatale Verdacht. Noch bevor sein Comeback beginnt, erleidet der gebürtige Grazer einen schweren Rückschlag.

Laut Informationen des Vereins dürfte sich der 24-Jährige die Virusinfekton möglicherweise beim Urlaub in Ägypten zugezogen haben.

Beichlers Krankenakte ist damit um ein weiteres Kapitel reicher. Neben einem Mittelfußbruch und einem Kahnbeinbruch wurde der 5-fache Teamspieler schon einmal von einer hartnäckigen Erkrankung gestoppt.

Zweite schwere Erkrankung

Nach seinem leihweisen Wechsel zu St. Gallen im Jänner 2011 zieht sich Beichler eine Stoffwechselerkrankung zu und erleidet einen Immunzusammenbruch. Von Ende Jänner bis Mitte Juli muss er Medikamente nehmen.

"Das war die schwerste Zeit meines Lebens. Ich habe fast den Mut verloren, wollte alles Hinschmeißen. Zu diesem Zeitpunkt wollte ich nur noch gesund werden, Fußball hat mich nicht interessiert", sagte er damals im Interview mit der "Kleinen Zeitung".

Nach sportlicher Stagnation bei Duisburg, Ried und Sandhausen wollte Beichler nun wieder bei seinem "Herzensklub" Sturm durchstarten.

Bis es dazu kommt, dürfte ihm aber eine längere Genesungspause drohen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen