Bei Soriano ("Er hat den Zustand jemandes, der vier Wochen im Weihnachtsurlaub war") ist die Tendenz trotz vierwöchiger Trainingspause "positiv", die Herbstsaison sei für ihn noch nicht vorbei.

Rodnei, der immer wieder mit seinen Adduktorenproblemen zurückgeworfen wird, ist es fraglich, ob er noch einmal 2013 spielen wird. Für Vorsah und Hierländer gilt das ohnehin.

Chance für Rapid und andere "Bullen"

Die Verletzungsmisere bietet natürlich auch Chancen. Vor allem für Rapid, das vor eigenem Publikum dem anderen Erzrivalen neben der Wiener Austria einschenken will.

"Wenn jemand Salzburg schlagen kann, dann wir", ließ Terrence Boyd bereits am Donnerstag bei einem PR-Termin anklingen.

Auf der anderen Seite bietet sich auch für Salzburger Reservisten der jüngeren Vergangenheit eine Chance. Vor allem für Marco Meilinger, der nach gutem Start zuletzt fast nur noch in der Zuschauerrolle war.

Nach einem Hänger ("Es war dann alles rundherum etwas stressig") könnte der Salzburger zum ersten Mal seit dem 25. September (Cup-Spiel in Lankowitz) wieder in der Startelf stehen.

Valon Berisha wird auch wieder in selbige zurückkehren. Und hierzulande gibt es kaum eine bessere Gelegenheit, sich zu beweisen, als bei einem Schlagerspiel in Hütteldorf.

 

Bernhard Kastler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen