Auch Sportdirektor Ralf Rangnick war angetan: "Wir hatten es am Anfang sicherlich unserem Keeper zu verdanken, der uns im Spiel gehalten hat."

Sein unmittelbarer Coach, Ilsanker, zeigt sich ebenfalls glücklich: "Ich bin sehr zufrieden und wir genießen das." Der Salzburger bleibt aber auch auf dem Boden: "Es können auch wieder andere Zeiten kommen."

Harmonisches Tormann-Trio

Danach schaut es allerdings nicht aus. Weder bei Gulacsi noch bei der gesamten Mannschaft, die auch dank kollektiver Stärke glänzt.

Weil das Mannschaftsklima durch und durch passt, kommen auch die Torhüter gut miteinander klar. Und das, obwohl der überlegene Tabellenführer bedenkenlos alle drei Goalies ins Tor stellen könnte.

Doch Ilsanker schwärmt vom Arbeitsklima: "Sie helfen sich gegenseitig, etwa schaut sich Alex (Walke) bei Pete und umgekehrt was ab."

Der Erfolg gibt allen Beteiligten Recht. Und vor allem den Verantwortlichen, die Gulacsi nach Salzburg geholt haben.

 

Bernhard Kastler

Rang

Name

Verein

TS gehalten in %

TS

gehalten

GT

1

Benedikt Pliquett

Sturm

76,9

26

20

6

2

Peter Gulacsi

Salzburg

76,7

43

33

10

3

Thomas Gebauer

Ried

71,2

73

52

21

4

Christian Dobnik

WAC

71,1

76

54

22

5

Heinz Lindner

Austria

67,8

59

40

19

6

Jan Novota

Rapid

67,3

49

33

16

7

Jörg Siebenhandl

Wr. Neustadt

65,4

52

34

18

8

Kevin Fend

Grödig

63,6

66

42

24

9

Szabolcs Safar

Wacker

63,5

63

40

23

10

Christian Gratzei

Sturm

60,0

40

24

16

11

Thomas Vollnhofer

Wr. Neustadt

59,2

49

29

20

12

Andreas Leitner

Admira

59,1

44

26

18

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen