Achtungserfolg für Rapid

Aufmacherbild
 

Rapid-Achtungserfolg gegen Schalke 04

Aufmacherbild
 

Rapid hat am Samstag im Testspiel gegen den deutschen Bundesligisten Schalke 04 einen Achtungserfolg geschafft.

Die Hütteldorfer setzten sich vor 9.700 Zuschauern im Happel-Stadion dank Toren von Philipp Schobesberger (48.) und Deni Alar (82.) mit 2:1 durch.

Die Schalker waren bei der Ligastart-Generalprobe durch ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs (27.) in Führung gegangen.

Fast jeder darf mal

Bei den Hütteldorfern hütete der 19-jährige kroatische Nachwuchs-Teamgoalie Marko Maric anstelle des verletzten Jan Novota von Beginn an das Tor.

Zur Pause nahm Coach Zoran Barisic gleich sechs Veränderungen vor, in der 67. Minute folgten drei weitere, in der Schlussphase noch einer, womit ein Großteil des Rapid-Kaders gegen den Champions-League-Achtelfinalisten zum Einsatz kam.

Darunter war auch der 21-jährige Schlussmann Tobias Knoflach, der ab der 67. Minute sein Tor sauber hielt.

Späte Revanche

Für die Rapidler war es das zweite Test-Aufeinandertreffen mit den Gelsenkirchnern innerhalb von rund fünfeinhalb Jahren.

Sie revanchierten sich damit für die 1:2-Niederlage am 11. Juli 2009 im Hanappi-Stadion im Rahmen ihres 110-Jahre-Jubiläums.

Die Rapidler stecken mitten in der Vorbereitung, am Mittwoch geht es ins einwöchige Trainingslager nach Belek.

Die Schalker, bei denen Torschütze Fuchs links in der Abwehr durchspielte, starten hingegen schon am Samstag zu Hause gegen Hannover 96 ins Frühjahr.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen