Rapid verliert Testspiel gegen AS Roma 1:2

Aufmacherbild
 

Rapid hat am Dienstag vor 16.600 Zuschauern im Hanappi-Stadion eine 1:2-Niederlage gegen AS Roma kassiert.

Im letzten Testspiel der Hütteldorfer vor dem Bundesliga-Auftakt erzielte der neue Stürmer Terrence Boyd in der 24. Minute auf spektakuläre Art und Weise das Tor für Rapid, für den italienischen Spitzenclub waren Miralem Pjanic (10.) und David Pizarro (52.) erfolgreich.

Zum emotionalen Highlight der Partie kam es bereits nach acht Minuten.

Goalie Helge Payer wurde in seiner letzten Partie für Rapid ausgetauscht und verabschiedete sich zu den Klängen von "Time to say Goodbye" mit einer Ehrenrunde vom Publikum.

Der Goalie verlässt die Grün-Weißen nach 21-jähriger Vereinszugehörigkeit, seine Karriere möchte er im Ausland fortsetzen.

Pjanic nützt Fehler

Payers Nachfolger Lukas Königshofer musste sich bereits kurz nach seiner Einwechslung erstmals geschlagen geben.

Pjanic nützte einen schweren Fehler von Harald Pichler und schoss überlegt ins lange Eck ein.

Rapids Antwort folgte in der 24. Minute: Nach einer Flanke von Trimmel traf Boyd per Fallrückzieher zunächst die Latte, wenige Sekunden später konnte Roma-Torhüter Bogdan Lobont einen Trimmel-Schuss nur kurz abwehren, Boyd übernahm den Ball wieder volley im Fallen und ließ Lobont diesmal keine Chance.

In der 40. Minute war Rapid der Führung nahe, als Rodrigo Tadeis Rettungsaktion vor dem einschussbereiten Trimmel mit einem Schuss an die eigene Stange endete.

Boyd hinterlässt guten Eindruck

Nach der Pause verflachte die Partie auch aufgrund von zahlreichen Wechseln, für das entscheidende Tor sorgte Pizzarro in der 52. Minute nach einer sehenswerten Ballstafette. Davor und danach zeigte Rapid gute Ansätze, allerdings auch so manche Schwächen, etwa im Spielaufbau oder im Defensivverhalten.

Immerhin hinterließ Boyd in seinem ersten Auftritt im Hanappi-Stadion einen positiven Eindruck, auch Muhammed Ildiz bewies, dass er eine Verstärkung sein könnte. Und die Fans sorgten für jene Stimmung, die in der Vorsaison im Hanappi-Stadion oft vermisst worden war.

 Roma ist übrigens noch einmal in Österreich zu Gast. Von 2. bis 13. August halten die Italiener in Irdning ein weiteres Trainingslager ab.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen