Helmut Schulte wird Rapid-Sportdirektor

Aufmacherbild
 

Nach langer Suche hat Rapid endlich seinen neuen Sportdirektor.

Und die Hütteldorfer können mit einer Überraschung aufwarten.

Weder Carsten Jancker, dem als interne Lösung die besten Chancen zugestanden wurden, noch Christian Hochstätter werden den vakanten Posten bekleiden.

Die Entscheidung fiel auf Helmut Schulte, einen 55-jährigen Deutschen, der von März 2008 bis Mai 2012 als Geschäftsführer Sport beim FC St. Pauli tätig war.

"Absoluter Fachmann"

Schulte habe sich im Konkurrenzkampf zwischen zwölf nationalen und internationalen Kandidaten profiliert und wird von Rudolf Edlinger ob seiner Erfahrung und des internationalen Renommees gelobt.

Der Rapid-Präsident ist "überzeugt, dass wir mit ihm einen absoluten Fachmann verpflichten konnten."

Die lange Entscheidungsphase relativiert der ehemalige österreichische Finanzminister wie folgt: "Wir haben uns bewusst Zeit genommen, um diese wichtige Entscheidung nach gründlichen Überlegungen und ohne Schnellschüsse zu treffen."

Von Schalke bis St. Pauli

Schulte, der sein neues Amt ab 1. Jänner 2013 bekleiden wird, war in den 90er Jahren Trainer von Dynamo Dresden und Schalke 04.

1995 wechselte er ins Management war und unter anderem für ein knappes Jahrzehnt als sportlicher Leiter des Nachwuchsbereiches bei den "Knappen" aktiv.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und Herausforderung beim SK Rapid, der auch in meiner Heimat einen sehr guten Ruf genießt", lässt der ehemalige Profi von Fortuna Köln und St. Pauli verlautbaren.

Die offizielle Präsentation folgt im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag, dem 20.12., um 10 Uhr.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen