Rangnick verlässt Salzburg im Sommer fix

Aufmacherbild
 

Ralf Rangnick wird im Sommer als Sportdirektor von Red Bull Salzburg zurücktreten.

"Ich werde unabhängig von der sportlichen Entwicklung ab Sommer nicht mehr Sportdirektor von Red Bull Salzburg sein und mich ganz und nur noch auf RB Leipzig konzentrieren", meint der Deutsche gegenüber dem "Kicker".

"Das geht einerseits zeitlich nicht mehr, zum anderen ist dies auch den Vorgaben der UEFA zur Integrität des Wettbewerbs geschuldet", erklärt der 56-Jährige seine Entscheidung.

Rangnick will mit Leipzig Geschichte schreiben

Bislang wurde angenommen, dass Rangnick Salzburg nur im Falle eines Aufstiegs von RB Leipzig in die deutsche Bundesliga verlassen würde.

Nun will Rangnick die Doppelfunktion als Sportdirektor von Salzburg und Leipzig in jedem Fall aufgeben und sich einzig und allein um den deutschen Verein kümmern.

Dennoch hofft er natürlich weiterhin auf einen Aufstieg von RBL, auch wenn diesen niemand erwarte: "Ich bleibe dabei, dass der Aufstieg nicht zu früh kommen kann."

"Wenn wir aufsteigen, haben wir mit dem Durchmarsch von der 4. in die 1. Liga etwas Historisches geschafft, was noch niemandem gelang", hofft der Sportdirektor darauf, mit Leipzig Geschichte zu schreiben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen