So klingt wohl eine Ansage. Und was ist bei unmoralischen Angeboten?

"Wir werden keinen Spieler abgeben, wir müssen keinen abgeben. Natürlich kann man das nie ausschließen. Tottenham wollte Gareth Bale auch nicht verkaufen, aber dann kam jemand um die Ecke mit 100 Millionen Euro. Unter normalen Aspekten wird keiner die Mannschaft verlassen.“

Zumal alle Kaderspieler, die auch nächste Saison in Salzburg sein werden, längerfristige Verträge haben. Doch auf der anderen Seite ist es immer schwierig und vor allem nicht förderlich, Reisende aufhalten zu wollen. Vor Schmidts Abgang wäre jeder geblieben, jetzt darf das bezweifelt werden.

Somit könnten mit dem Abgang des "Vaters“ auch "Söhne“ verloren gehen. Was für noch mehr Traurigkeit als ohnehin schon sorgen könnte.

Bernhard Kastler

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen