„Es war richtig befreiend“

Aufmacherbild
 

Hosiner freut die Entlastung

Und wo in der vergangenen Woche jene Stürmer, die von der Bank kommen, für die wichtigen Tore sorgen. Im Rückspiel gegen Dinamo Zagreb war es Roman Kienast, der diesmal angeschlagen passen musste, und diesmal eben Okotie.

Das freut nicht zuletzt Philipp Hosiner: „Es ist einfacher, wenn auch jemand anderer da ist, der die Tore schießt, damit nicht der ganz Druck auf mir lastet oder bei jedem Spiel von mir erwartet wird, dass ich treffe.“

„Freue mich, dass ihm der Knopf aufgegangen ist“

So sieht es auch Trainer Nenad Bjelica: „Ich freue mich, dass Rubin der Knopf aufgegangen ist. Jetzt haben wir mit Hosiner, Kienast und ihm drei Stürmer, die Tore machen können.“

Ja, jetzt zählt auch Okotie wieder zu dieser Kategorie. Er musste lange genug darauf warten.

Harald Prantl

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen