"Die Austria ist einer der Topvereine"

Aufmacherbild
 

Die Austria macht scheinbar Nägel mit Köpfen.

Obwohl der Wechsel von Kapitän Markus Suttner zum FC Ingolstadt noch nicht offiziell verkündet wurde (Hier gibt’s alle Infos), steht sein Nachfolger für die linke Abwehrseite praktisch fest.

Die Wahl ist dabei auf Grödigs Christoph Martschinko gefallen, 21 Jahre, Linksfuß und aktueller U21-Teamspieler.

Der Steirer gibt bei LAOLA1 jedenfalls schon einmal seinen Abschied aus Salzburg bekannt. „Ja, ich werde Grödig verlassen. Ich möchte den nächsten Schritt machen und eine neue Aufgabe beginnen“, erklärt der Linksverteidiger, der im Jänner 2014 von Wr. Neustadt zum damaligen Aufsteiger wechselte.

Martschinko bestätigt Grödig-Abgang

Sein Abgang sei mit der Vereinsführung bereits abgesprochen, Steine werden ihm keine in den Weg gelegt.

Christian Haas hat mich gefragt, ob ich weg will oder nicht. Ich habe Ja gesagt und das war okay. Es ist eine gute Lösung.“

Aufgrund der Länderspiele mit dem ÖFB-U21-Team befindet sich der 21-Jährige, der trotz seines jungen Alters schon 90 Bundesliga-Einsätze am Buckel hat, noch im Urlaub.

„Ich halte mich aber selber fit, werde das ganze Wochenende trainieren und hoffentlich ab nächster Woche bei meinem neuen Verein ins Training einsteigen.“

„Die Austria ist einer der Topvereine“

Es ist mehr als wahrscheinlich, dass dies bei der Wiener Austria passieren wird. Die Veilchen starten am Montag die Vorbereitung auf die neue Saison. Um 10 Uhr wird Neo-Coach Thorsten Fink erstmals mit der Mannschaft am Platz arbeiten.

Martschinko bekundet sein Interesse, dabei zu sein. „Die Austria ist einer der Topvereine in Österreich. Wenn man von Grödig weggehen und zu einem Topverein in Österreich gehen kann, ist es mehr als interessant.“

Neben den Wienern besteht für den Defensivmann, der im Jahr 2008 von seinem Stammklub SV Lebring in die Nachwuchsakademie von Red Bull Salzburg übersiedelte, auch die Möglichkeit, im Ausland anzuheuern.

„Es gibt mehrere Optionen für mich. Die Austria ist dabei, unter anderem aber auch ein Klub aus Polen.“

Gespräche mit Janko

Die Tendenz geht aber klar in Richtung Wien-Favoriten. „Über das Wochenende werden noch Gespräche geführt, daher hoffe ich, dass in den nächsten zwei, drei Tagen eine Entscheidung fällt und über meine Zukunft Klarheit herrscht.“

LAOLA1-Informationen zufolge soll der Transfer kurz vor dem Abschluss stehen.

Zudem führt der Wiener Traditionsklub Gespräche mit ÖFB-Teamspieler Marc Janko. Ob der 31-jährige Stürmer bei der Austria landen wird, bleibt abzuwarten.

Schon vor zehn Jahren wollten die Violetten unter dem Duo Peter Stöger (Teammanager)/Frenkie Schinkels (Trainer) Janko von der Admira an den Verteilerkreis lotsen. Der Goalgetter entschied sich damals aber für RB Salzburg.

 

Martin Wechtl

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen