Hadzikic spielt, Lindners Serie endet

Aufmacherbild
 

Nach einem Fitness-Check am Freitag ist klar: Die Wiener Austria muss am Samstag, um 18:30 Uhr, beim Auswärtsspiel gegen den SV Grödig auf Heinz Lindner verzichten.

Die Hüftbeuger-Verletzung, die sich der Oberösterreicher am Dienstag im Cup gegen Kapfenberg zugezogen hat, lässt einen Einsatz nicht zu.

Pentz als Nummer drei

Deswegen wird, wie auch schon in der zweiten Hälfte beim Sieg gegen den KSV, Osman Hadzikic im Tor der Violetten stehen.

Für den 19-jährigen Nachwuchs-Internationalen ist es das Bundesliga-Debüt. Der gebürtige Bosnier hat gegenüber LAOLA1 bereits erklärt, bereit für diese Aufgabe zu sein (Hier geht's zur Story).

Weil die nominelle Nummer drei, Tino Casali, eine Gelb-Sperre von den Amateuren absitzt, wird der 18-jährige Patrick Pentz auf der Ersatzbank Platz nehmen.

122 Mal in Folge im FAK-Tor

Für Lindner endet damit eine Serie. Der 24-Jährige hat am 30. Oktober 2011 zum letzten Mal ein Meisterschaftsspiel der Veilchen verpasst.

Danach verdrängte er Pascal Grünwald als Nummer eins und stand 122 Mal in Folge von der ersten bis zur letzten Minute im Tor der Violetten.

Wie die Zukunft der Nationalteam-Nummer-3 aussieht, ist indes immer noch nicht geklärt. Lindners Vertrag beim FAK läuft im Sommer aus.

Der 22. Keeper in der laufenden Saison

Fix ist hingegen, dass mit der Austria auch der letzte Bundesliga-Verein in der laufenden Saison einen Wechsel auf der Torhüter-Position vornimmt - in diesem Fall unfreiwillig.

Hadzikic wird der 22. Tormann sein, der in der Spielzeit 2014/15 zum Einsatz kommt.

Die Diashow zeigt alle bisher eingesetzten Keeper und ihre Leistungsdaten:

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen