"Ich möchte auch einmal etwas Neues ausprobieren"

Aufmacherbild
 

Torhüter Heinz Lindner wird Austria Wien nach dieser Saison verlassen.

Dies gibt der Verein am Donnerstag bekannt.

"Wir haben in den vergangenen Monaten immer wieder Gespräche über die Vertragssituation von Heinz geführt und haben jetzt beschlossen, dass es keine gemeinsame Zukunft geben wird", sagt Sportdirektor Franz Wohlfahrt.

Lindner sucht neue Herausforderung

Der 24-Jährige hat Lust auf Neues: "Die Entscheidung von diesem Klub nach Saisonende wegzugehen, ist mir nach den vielen Jahren, in denen wir tolle Erfolge feiern konnten, nicht leicht gefallen. Dennoch glaube ich, dass es der richtige Schritt für mich ist, denn ich möchte auch einmal etwas Neues ausprobieren. Ich suche eine Herausforderung, möchte mich weiterentwickeln und neue Reize setzen."

Wo das sein wird, lässt der ÖFB-Teamgoalie offen. Er will vorerst auch keine Angaben über seine weitere Zukunft machen.

Lindner, der zuletzt gegen Grödig (1:1) wegen einer Hüftbeuger-Verletzung nach 122 Spielen in Folge (30. Oktober 2011) erstmals in der Meisterschaft aussetzen musste, hält bei 196 Spielen in Violett.

Austria sucht einen Nachfolger

Der gebürtige Linzer kam vor elf Jahren vom LASK in die Hauptstadt zum Nachwuchs der Austria und bahnte sich seinen Weg nach oben.

Die Veilchen sehen sich für die Zeit nach Lindner, der im Winter mit La-Liga-Klub Cordoba in Kontakt stand, gerüstet.

„Wir haben unsere Hausaufgaben natürlich in den vergangenen Wochen gemacht und uns einige attraktive Optionen erarbeitet. Mehr möchten wir im Augenblick nicht dazu sagen, wir werden auch keine Gerüchte kommentieren", sagt Wohlfahrt.

Mit Osman Hadzikic hat man ein 19-jähriges Talent in den Reihen, das gegen Grödig sein Debüt von Start weg gab. Nominelle Nummer 3 ist aktuell der ebenfalls 19-jährige Tino Casali.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen