Welches Format ist das beste?

Aufmacherbild
 

Welches Liga-Format ist das beste?

Aufmacherbild
 

Immer wieder flammt sie in Österreich auf: Die heiße Diskussion um eine Liga-Reform.

Zwar haben sich die Bundesliga und der ÖFB auf eine Beibehaltung der aktuellen Konstellation bis 2020 geeinigt, doch die Forderungen nach einer Modus-Änderung kommen regelmäßig auf.

Zuletzt sorgte Salzburg-Profi Martin Hinteregger mit einem Vorschlag für Aufsehen: „Meine Hoffnung liegt darin, dass die Bundesliga ihr System ändern und eventuell auf ein Playoff umstellen wird. Das würde die ganze Sache für die Spieler und die Fans natürlich viel interessanter machen, so wie es etwa in Belgien oder in Polen geschehen ist.“

Sein ehemaliger Sportdirektor bei den „Bullen“, Ralf Rangnick, gilt dagegen als großer Befürworter einer 16er-Liga. Auch andere Varianten, von der Idee einer Alpenliga bis zur Rückkehr zum alten Playoff-System der 1980er-Jahre, werden immer wieder ins Spiel gebracht.

Die Saisonpause liefert die perfekte Gelegenheit für Gedankenspiele. An Hand der aktuellen Tabellen der Bundesliga (Rot) und der Ersten Liga (Blau) sowie den Regionalligen Ost (Gelb), Mitte (Grün) und West (Magenta) zeigt LAOLA1 diverse Modelle vor. Dabei wurde nicht darauf geachtet, ob die jeweiligen Klubs eine Bundesliga-Lizenz auch wirklich erhalten haben (z.B. Ritzing). Zu beachten gilt außerdem der Sonderstatus von Liefering als Verein, der nicht in derselben Liga wie RB Salzburg spielen darf.

 

Zehner-Liga mit 16 Vereinen in der Ersten Liga

Zehn Klubs in der Bundesliga halten viele Verantwortliche für die optimale Lösung. Einer der großen Nachteile am aktuellen Modell sind aber die beiden Fix-Absteiger in der Ersten Liga. In der letzten Saison führte dies zu einem Abstiegskampf, der sieben von zehn Mannschaften betraf. Mit einer Aufstockung der zweiten Spielklasse könnte man dieses Problem beseitigen. Schon in den 1990er-Jahren umfasste die 2. Division lange Zeit 16 Mannschaften. Der Vorteil: Drei Absteiger sorgen dafür, dass alle Regionalliga-Meister fix aufsteigen können. Ob aber überhaupt sechs zusätzliche Vereine die Lizenz-Anforderungen für die Erste Liga erfüllen, bleibt fraglich. Das infrastrukturelle Niveau der zweiten Spielklasse würde dadurch sicher nicht gesteigert werden.

16er-Liga mit zwei semi-professionellen Regionalligen

Ein Modell, das zuletzt von Vielen favorisiert wurde. Die Bundesliga würde damit zwar aufgestockt werden, gleichzeitig verringert sich jedoch die Anzahl der Profi-Klubs auf 16. Dadurch bekäme jeder Verein einen höheren Anteil aus dem Topf der TV-Gelder, auch wenn die besten Teams nur noch zwei direkte Duelle pro Spieljahr hätten. Allerdings müssten die Klubs Einbußen bei den Stadioneinnahmen hinnehmen, gäbe es dann doch sechs Runden bzw. drei Heimspiele weniger, was wiederum ein Vorteil im Hinblick auf den Bundesliga-Kalender wäre. Spieltage im tiefsten Winter fielen dadurch weg. Sportlich könnte die 16er-Liga zur Entwicklung junger Spieler beitragen, würden dadurch doch verhältnismäßig weniger Mannschaften um den Klassenerhalt spielen, egal ob mit zwei oder drei Fix-Absteigern. Fraglich bleibt, ob in Österreich überhaupt 16 Klubs die sportlichen und wirtschaftlichen Anforderungen für Erstliga-Fußball erfüllen und wie man die Lizenz-Anforderungen für die beiden Regionalligen gestaltet.

<span style=\'color: #ffffff;\'>Bundesliga <span style=\'color: #0000ff;\'><span style=\'color: #ffffff;\'>Erste Liga
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #0000ff;\'>Wr. Neustadt
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #0000ff;\'>Liefering
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #0000ff;\'>LASK
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wolfsberger AC <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten
<span style=\'color: #ff0000;\'>Ried <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Wacker Innsbruck
<span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>A. Lustenau<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>FAC<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #ff0000;\'>Admira <span style=\'color: #800080;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>A. Salzburg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Mattersburg <span style=\'color: #008000;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>A. Klagenfurt
<span style=\'color: #008000;\'><span style=\'color: #ffcc00;\'>Horn
<span style=\'color: #008000;\'><span style=\'color: #ffcc00;\'>Ritzing
<span style=\'color: #008000;\'>Hartberg
<span style=\'color: #008000;\'>Vorwärts Steyr
<span style=\'color: #800080;\'>Wattens
<span style=\'color: #800080;\'>St. Johann

Anmerkung: Die Landesverbände Niederösterreich, Wien, Burgenland, Steiermark und Kärnten wurden der Regionalliga Ost zugewiesen; Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg dem Westen.


Achter-Liga

Eine Konstellation, die eher selten genannt wird. Gepaart mit schärferen Lizenz-Auflagen für die Infrastruktur könnten auf diese Weise Österreichs acht Top-Vereine in der obersten Spielklasse gegeneinander antreten. Statt 36 Runden wären nur noch 28 Partien pro Verein zu absolvieren. Das Termin-Problem im Winter würde damit gelöst werden. Dafür hätten die Klubs vier Heimspiele weniger. Dieser Ausfall an Einnahmen könnte über Playoffs am Saisonende kompensiert werden. Zum Beispiel, indem man die Europa-League-Plätze unter den besten sechs Teams gesondert ausspielt. Insgesamt erscheint dieses Szenario jedoch unwahrscheinlich. Nicht nur, da der Abstiegskampf in der Bundesliga damit verschärft werden würde, sondern auch weil der Status der Ersten Liga damit unklar bleibt. Diese wäre eine Misch-Form aus Profi- und Amateur-Klubs. 

<span style=\'color: #ffffff;\'>Bundesliga <span style=\'color: #ffffff;\'>Regionalliga Ost <span style=\'color: #ffffff;\'>Regionalliga West
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #0000ff;\'>FAC <span style=\'color: #0000ff;\'>Liefering
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Klagenfurt <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Salzburg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #ffcc00;\'>Horn <span style=\'color: #800080;\'>Wattens
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #ffcc00;\'>Ritzing <span style=\'color: #800080;\'>St. Johann
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wolfsberger AC <span style=\'color: #ffcc00;\'>Parndorf <span style=\'color: #800080;\'>Eugendorf
<span style=\'color: #ff0000;\'>Ried <span style=\'color: #ffcc00;\'>Amstetten <span style=\'color: #800080;\'>Kitzbühel
<span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #ffcc00;\'>Vienna <span style=\'color: #800080;\'>Neumarkt
<span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig <span style=\'color: #ffcc00;\'>Neusiedl <span style=\'color: #800080;\'>Dornbirn
<span style=\'color: #ff0000;\'>Admira <span style=\'color: #ffcc00;\'>Schwechat <span style=\'color: #800080;\'>Kufstein
<span style=\'color: #ff0000;\'>Mattersburg <span style=\'color: #ffcc00;\'>Admira Juniors <span style=\'color: #800080;\'>Seekirchen
<span style=\'color: #0000ff;\'>Wr. Neustadt <span style=\'color: #ffcc00;\'>Sollenau <span style=\'color: #800080;\'>Schwaz
<span style=\'color: #0000ff;\'>LASK<span style=\'color: #000000;\'> <span style=\'color: #008000;\'>Hartberg<span style=\'color: #000000;\'> <span style=\'color: #008000;\'>Vorwärts Steyr
<span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg <span style=\'color: #008000;\'>Weiz <span style=\'color: #008000;\'>BW Linz
<span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten <span style=\'color: #008000;\'>Lafnitz <span style=\'color: #008000;\'>Pasching/LASK Amateure
Wacker Innsbruck
<span style=\'color: #008000;\'>Allerheiligen <span style=\'color: #008000;\'>Gurten
<span style=\'color: #0000ff;\'>A. Lustenau <span style=\'color: #008000;\'>Sturm Amateure <span style=\'color: #008000;\'>Wallern

Das 80er-Jahre Modell: Zwei Zwölfer-Ligen mit Playoff

Ein Playoff-Modell gab es in Österreich schon einmal. 1985 wurden aus zwei 16er-Ligen zwei Zwölfer-Ligen gemacht. Nach einer Hin- und Rückrunde, also 22 Spielen pro Mannschaft, ging das Playoff los. Dabei duellierten sich die acht besten Teams um den Meistertitel. Die Plätze neun bis zwölf der 1. Division spielten im mittleren Playoff gegen die vier besten Klubs der 2. Division um den Klassenerhalt. Dazu ging es unter den acht schlechtesten Teams der zweiten Leistungsstufe gegen den Abstieg in die Regionalliga, den letztlich drei Vereine hinnehmen mussten. Bis 1993 hielten die Verantwortlichen an dem Modell fest. Richtig bewähren konnte es sich nie. Wohl auch deswegen, weil die große Durchlässigkeit zwischen den Ligen keine kontinuierliche, sportliche Entwicklungsarbeit zuließ. Danach folgte in der Bundesliga die Rückkehr zu Zehnerliga. Wie mit dem Sonderfall Liefering in diesem Liga-System umgegangen werden würde, ist unklar.

Das Belgische Modell: 16er-Liga mit Playoffs

Komplizierter als in Belgien geht’s wohl nicht. Zunächst spielen alle 16 Teams eine „normale“ Meisterschaft mit 30 Runden. Danach werden die Punkte halbiert und die Vereine nach Platzierungen in Playoffs unterteilt. Die ersten sechs Mannschaften duellieren sich um den Meistertitel, während sich die auf den Plätzen sieben bis 14 gelegenen Teams in zwei mittlere Playoffs aufteilen. Die Sieger dieser beiden Gruppen sowie der Fünfte des Meister-Playoffs spielen anschließend einen Europa-League-Startplatz aus. Zudem bilden der Vorletzte und das Schlusslicht eine Mini-Tabelle, um in vier Spielen den Fix-Absteiger zu ermitteln. Der bessere der beiden Klubs darf in einem weiteren Playoff gegen drei Mannschaften der zweiten Liga um den Klassenerhalt spielen. Manche belgischen Klubs müssen deswegen in der Meisterschaft mehr als 40 Spiele bestreiten. Alleine deswegen scheint dieses Modell für Österreich überhaupt nicht geeignet.

<span style=\'color: #ffffff;\'>Bundesliga <span style=\'color: #ffffff;\'>Erste Liga
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #0000ff;\'><span style=\'color: #ff0000;\'>Admira
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #ff0000;\'>Mattersburg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #0000ff;\'>Wr. Neustadt
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #0000ff;\'>Liefering
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wolfsberger AC <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>LASK
<span style=\'color: #ff0000;\'>Ried <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Wacker Innsbruck<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #008000;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>A. Lustenau<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #008000;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>FAC
<span style=\'color: #008000;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>A. Salzburg
<span style=\'color: #0000ff;\'>A. Klagenfurt
<span style=\'color: #ffcc00;\'>Horn
<span style=\'color: #008000;\'><span style=\'color: #ffcc00;\'>Ritzing
<span style=\'color: #800080;\'><span style=\'color: #008000;\'>Hartberg
<span style=\'color: #800080;\'>Wattens

Anmerkung: Für das Belgische Playoff-Modell wird die fiktive österreichische 16er-Liga in Playoffs unterteilt. Das Mittlere Playoff I bestreiten dabei die auf den Plätzen 7, 9, 12 und 14 klassierten Klubs, während im Playoff II der 8., der 10., der 11. und der 13. gegeneinander antreten.

<span style=\'color: #ffffff;\'>1. Division <span style=\'color: #ffffff;\'>2. Division
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #0000ff;\'>Liefering (?)
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #0000ff;\'>Wacker Innsbruck
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wolfsberger AC <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Lustenau
<span style=\'color: #ff0000;\'>Ried <span style=\'color: #0000ff;\'>FAC
<span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Salzburg<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig <span style=\'color: #800080;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>A. Klagenfurt
<span style=\'color: #ff0000;\'>Admira <span style=\'color: #800080;\'><span style=\'color: #ffcc00;\'>Horn
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wr. Neustadt <span style=\'color: #800080;\'><span style=\'color: #ffcc00;\'>Ritzing
<span style=\'color: #0000ff;\'>Mattersburg <span style=\'color: #800080;\'><span style=\'color: #008000;\'>Hartberg
<span style=\'color: #0000ff;\'>LASK <span style=\'color: #800080;\'>Wattens 

Polnisches Modell und andere Playoff-Alternativen

Neben Belgien sprach Hinteregger im eingangs erwähnten Statement auch Polen an. Dort bestreiten die 16 Klubs ebenfalls 30 Runden, danach wird die Tabelle geteilt, die Punkte halbieren sich und die Vereine spielen innerhalb der beiden Playoffs jeweils noch einmal gegeneinander. Auf diese Weise stehen nach 37 Spielen der Meister, die Europacup-Teilnehmer und Absteiger fest. Neben Polen und Belgien gibt es beispielsweise auch noch in Griechenland und Australien Playoffs. In der A-League qualifizieren sich die besten sechs Teams der Regular Season für das K.o.-System, das nach dem sogenannten „Page-Playoff-Modus“ ausgespielt wird. Dabei ermitteln Meister- und Vizemeister den ersten Finalteilnehmer. Der Verlierer dieser Partie bekommt jedoch noch eine Chance und spielt gegen die beste der vier anderen Mannschaften um den Final-Einzug. Bei den Griechen nehmen die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis fünf am Playoff teil. Der Sieger daraus steht in der dritten Runde der CL-Quali, die beiden folgenden Mannschaften spielen in der Europa League.

<span style=\'color: #ffffff;\'>Meister-Playoff <span style=\'color: #ffffff;\'>Mittleres Playoff <span style=\'color: #ffffff;\'>Abstiegs-Playoff
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #0000ff;\'><span style=\'color: #ff0000;\'>Admira <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Lustenau
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #ff0000;\'>Mattersburg <span style=\'color: #0000ff;\'>FAC
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #0000ff;\'>Wr. Neustadt <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Salzburg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #0000ff;\'>LASK <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Klagenfurt
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wolfsberger AC <span style=\'color: #0000ff;\'>Liefering <span style=\'color: #ffcc00;\'>Horn
<span style=\'color: #ff0000;\'>Ried <span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg <span style=\'color: #008000;\'><span style=\'color: #ffcc00;\'>Ritzing
<span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten <span style=\'color: #800080;\'><span style=\'color: #008000;\'>Hartberg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig <span style=\'color: #0000ff;\'>Wacker Innsbruck <span style=\'color: #800080;\'>Wattens

Die Alpenliga

Oft wurde schon davon geträumt, doch die Umsetzung scheint wenig realistisch. Eine Alpenliga der acht besten österreichischen und der acht besten Schweizer Vereine würde auf jeden Fall hohes sportliches Niveau garantieren. Gleichzeitig dürften die 16 Vereine aus der Nationalliga aber Probleme haben, daran Anschluss zu finden. Zumal eine solche zweite Spielklasse ohne österreichische Top-Klubs schwierig zu vermarkten wäre. Infolgedessen könnten sich die beiden Aufsteiger, je einer pro Land, in der obersten Liga schwer tun. Abgesehen davon verbieten FIFA und UEFA aktuell solch länderübergreifende Ligen. Es bräuchte also eine Sondergenehmigung, die es im Männer-Fußball - trotz diverser Versuche - bis dato nicht gegeben hat. Bei den Damen läuft mit der BeNe League in den Niederlanden und Belgien ein Test in diese Richtung, den die UEFA evaluieren will.

<span style=\'color: #ffffff;\'>Meister-Playoff <span style=\'color: #ffffff;\'>Mittleres Playoff I Mittleres Playoff II<span style=\'color: #0000ff;\'> <span style=\'color: #ffffff;\'>Abstiegs-Playoff
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #0000ff;\'><span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig <span style=\'color: #0000ff;\'>Wacker Innsbruck
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #ff0000;\'>Admira <span style=\'color: #0000ff;\'><span style=\'color: #ff0000;\'>Mattersburg <span style=\'color: #0000ff;\'>Austria Lustenau
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #ff0000;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Wr. Neustadt <span style=\'color: #0000ff;\'>LASK
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg <span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wolfsberger AC <span style=\'color: #0000ff;\'>
<span style=\'color: #ff0000;\'>Ried <span style=\'color: #0000ff;\'>

Die geschlossene Liga

Kein Absteiger, dafür - mit Ausnahme von Wien - je ein Klub pro Bundesland. Ligen wie diese kennen wir aus dem US-Sport. Der Vorteil ist, dass die regionalen Kräfte gebündelt werden und einer kontinuierlichen sportlichen Entwicklung aufgrund des fehlenden Abstiegskampfes nur wenig im Weg steht. Die großen Verlierer einer solchen Reform wären Klubs wie Ried, der WAC oder die Admira, die in diesem Fall den Gang in die zweite Spielklasse antreten müssten. Klingt alles nach einer utopischen Idee, wurde in Österreich aber in ähnlicher Form schon einmal umgesetzt. Bei der Einführung der Bundesliga im Jahr 1974 mussten Donawitz, der Sportclub, Simmering und der GAK zwangsabsteigen, da in der neuen Zehner-Liga nur ein Klub pro Bundesland erlaubt war. Die Ausnahme bildete nicht nur Wien (Rapid und Austria), sondern auch Linz (VÖEST und LASK), da der FC Vorarlberg ein Qualifikationsturnier gegen den LASK verlor.

Der europäische Vergleich

Zum Abschluss ein Blick über die Grenzen: Auf eine Zehner-Liga vertrauen neben Österreich momentan noch sieben andere europäische Länder. Das prominenteste Liga-Format ist die Zwölfer-Liga, auf die aktuell 16 Verbände in Europa setzen. Diese Grafik zeigt die Ligengrößen in den höchsten Spielklassen Europas:

 

Jakob Faber

<span style=\'color: #ffffff;\'>Meister-Playoff <span style=\'color: #ffffff;\'>Abstiegs-Playoff
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #ff0000;\'>Admira
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #ff0000;\'>Mattersburg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #0000ff;\'>Wr. Neustadt
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #0000ff;\'>LASK
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wolfsberger AC <span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Ried <span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten
<span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #0000ff;\'>Wacker Innsbruck<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Lustenau
<span style=\'color: #ffffff;\'>Alpenliga <span style=\'color: #ffffff;\'>Öst. Nationalliga
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #0000ff;\'><span style=\'color: #ff0000;\'>Admira
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #ff0000;\'>Mattersburg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #0000ff;\'>Wr. Neustadt
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Liefering
<span style=\'color: #ff0000;\'>Wolfsberger AC <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>LASK
<span style=\'color: #ff0000;\'>Ried <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg
<span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Wacker Innsbruck<span style=\'color: #800080;\'>
Basel <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Lustenau
YB Bern <span style=\'color: #0000ff;\'>FAC
FC Zürich <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Klagenfurt
Thun <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Salzburg
Luzern <span style=\'color: #ffcc00;\'>Horn
St. Gallen <span style=\'color: #ffcc00;\'>Ritzing
Sion <span style=\'color: #008000;\'>Hartberg
Grasshoppers <span style=\'color: #800080;\'>Wattens
<span style=\'color: #ffffff;\'>Bundesliga <span style=\'color: #ffffff;\'>Erste Liga
<span style=\'color: #ff0000;\'>RB Salzburg <span style=\'color: #ff0000;\'>WAC
<span style=\'color: #ff0000;\'>Rapid <span style=\'color: #ff0000;\'>Ried
<span style=\'color: #ff0000;\'>Altach <span style=\'color: #ff0000;\'>Grödig
<span style=\'color: #ff0000;\'>Sturm Graz <span style=\'color: #ff0000;\'>Admira
<span style=\'color: #ff0000;\'>Austria <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Wr. Neustadt
<span style=\'color: #ff0000;\'>Mattersburg <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Liefering
<span style=\'color: #0000ff;\'>LASK <span style=\'color: #ffcc00;\'><span style=\'color: #0000ff;\'>Kapfenberg<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #0000ff;\'>St. Pölten <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Lustenau<span style=\'color: #008000;\'>
<span style=\'color: #0000ff;\'>Wacker Innsbruck <span style=\'color: #0000ff;\'>FAC<span style=\'color: #800080;\'>
<span style=\'color: #0000ff;\'>A. Klagenfurt <span style=\'color: #0000ff;\'>A. Salzburg
<span style=\'color: #800080;\'><span style=\'color: #ffcc00;\'>Horn
<span style=\'color: #ffcc00;\'>Ritzing
<span style=\'color: #008000;\'>Hartberg
<span style=\'color: #008000;\'>Vorwärts Steyr
<span style=\'color: #800080;\'>Wattens
<span style=\'color: #800080;\'> <span style=\'color: #800080;\'>St. Johann
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen