Kainz unterschreibt beim SK Rapid

Aufmacherbild
 

Der Wechsel von Florian Kainz von Sturm Graz zu Rapid ist nahezu perfekt.

Wie der beim Bundesliga-Auftakt in ein 1:6-Debakel gegen Salzburg geschlitterte Rekordmeister aus Wien am Dienstag mitteilte, sei man sich mit dem Flügelspieler über einen Dreijahresvertrag einig.

Medizinischer Check steht noch aus

"Florian hat uns mitgeteilt, dass er zum SK Rapid wechseln möchte", erklärte Sturms General Manager Gerhard Goldbrich. Nur die medizinischen Tests stehen noch aus. Sie sollen in den nächsten zwei Tagen absolviert werden.

"Florian Kainz passt genau in unser Anforderungsprofil und ich bin glücklich, dass wir den nächsten U21-Teamspieler bei uns begrüßen können", sagte Zoran Barisic über die Verpflichtung.

"Kainz hat sich nach einem kleinen Tief in der vergangenen Herbstsaison zuletzt wieder sehr stark präsentiert und ist in der Offensive sowohl links als auch rechts auf der Außenbahn einsetzbar", so der Rapid-Coach weiter. 

"Echte Verstärkung"

Auch Sportdirektor Andreas Müller betonte, dass es sich beim 21-jährigen Steirer um einen echten Wunschspieler handelt. "Wir haben Florian Kainz schon länger auf dem Radar, er ist ein Spieler, der sehr gut in unsere Mannschaft passen würde."

"Trotz seiner Jugend kann er schon auf viel Erfahrung zurückblicken und ich bin überzeugt, dass er eine echte Verstärkung für uns ist", ist sich der Deutsche sicher.

Kainz absolvierte für Sturm bereits 98 Bundesligapartien (15 Tore) und 12 Spiele im Europacup (2). 2011 war er mit den Grazern Meister. Sein Ligadebüt in der Kampfmannschaft gab er bereits mit 17 Jahren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen