Rapid bei Zuschauer-Bilanz top, SCWN beim Ö-Topf

Aufmacherbild
 

Im heimischen Fußball-Oberhaus ist die Zuschauerzahl nach der ersten Saisonhälfte im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 Prozent gestiegen.

Dies gab die Bundesliga am Dienstag in einer Aussendung bekannt.

Die meisten Fans kommen zu Heimspielen von Rapid (17.016 pro Match/+23,4 Prozent gegenüber der gesamten Vorsaison), dahinter folgen Red Bull Salzburg (10.349/+2,4), Sturm Graz (8.961/+19) und die Austria (6.931/-15,6).

Schlusslicht ist Grödig (1.854/-5,3), knapp davor liegt Wiener Neustadt (2.232/-1,4).

Die größten Zuwächse verzeichneten Aufsteiger Altach (5.578) mit einem Plus von 67,7 bzw. der WAC mit 44,6 Prozent. Die Kärntner wichen allerdings für zwei Partien ins EM-Stadion von Klagenfurt aus.

Mit 74,4 Prozent blieb der Österreicher-Anteil konstant hoch. Die meiste Einsatzzeit bekamen heimische Spieler bei Wiener Neustadt (93) und der Admira (92).

Salzburg erfüllte mit 37 Prozent die Kriterien zur Partizipation am Österreicher-Topf nicht.

* Kritierien zur Teilnahme nicht erfüllt, kein Anteil aus dem Österreicher-Topf

Klub Gesamt pro Spiel
  1. SK Rapid
153.146 17.016
  1. Red Bull Salzburg
93.141 10.349
  1. SK Sturm Graz
80.647 8.961
  1. FK Austria Wien
62.380 6.931
  1. Wolfsberger AC
59.629 6.625
  1. SCR Altach
50.202 5.578
  1. SV Ried
36.343 4.038
  1. Admira Wacker
25.611 2.846
  1. SC Wr. Neustadt
20.091 2.232
  1. SV Grödig
16.685 1.854
GESAMT 597.875 6.643
Klub Ö-Anteil in Prozent
  1. SC Wr. Neustadt
93%
  1. Admira Wacker
92%
  1. Sturm Graz
89%
  1. SV Ried
81%
  1. Wolsberger AC
78%
  1. SCR Altach
75%
  1. FK Austria Wien
69%
  1. SV Grödig
68%
  1. SK Rapid Wien
67%
  1. Red Bull Salzburg*
37%
GESAMT 74,4%
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen