Aufmacherbild

Sie folgten dem Stern des Südens

Der "Königsklasse" einmal ganz nah sein - das war der Traum von Mario Koblinger.

Da kam ihm das Adidas-Gewinnspiel auf LAOLA1 gerade recht. "Das habe ich durch Zufall entdeckt und sofort mitgespielt", erzählt der Salzburger.

Tatsächlich sollte sein Wunsch in Erfüllung gehen. Drei Tage und zwei Nächte München mit allem Drum und Dran. Und noch dazu bei seinem Lieblingsklub FC Bayern München.

Zu Gast in den heiligen Hallen

"Ich bin seit meiner Kindheit Bayern-Fan und auch Mitglied seit mehreren Jahren." Das Los hat anscheinend genau den Richtigen getroffen.

Los ging es für Mario und seinen Cousin mit dem Zug von Salzburg nach München am 4. Dezember. Vor dem sportlichen wurde für das leibliche Wohl bei einem Welcome-Dinner im Augustinerkeller gesorgt.

Tags darauf bekamen die beiden Einlass in die heiligen Hallen der Allianz Arena. In der Erlebniswelt des FC Bayern erlangten sie einmalige Einblicke in die Geschichte des bayerischen Traditionsklubs.

Alaba fixierte den Kantersieg

Der Höhepunkt folgte schließlich am Mittwochabend, als im letzten Gruppenspiel der UEFA Champions League BATE Borisov bei den Bayern gastierte.

Die Mannschaft von Jupp Heynckes ließ an diesem Abend keine Wünsche offen und setzte sich letztlich mit 4:1 durch.

Besonderes Highlight dabei war das letzte Tor der Bayern in diesem Spiel, das niemand geringerer als Österreichs Fußballer des Jahres David Alaba beisteuerte.

Nach dem Schlusspfiff hatte Mario noch kurz die Gelegenheit, den 20-Jährigen zu treffen. "Die Mannschaft war im Stress, aber wir haben ein bisschen mit ihm plaudern können. Ein super Kerl!", erzählt er begeistert.

Jede Menge Ausrüstung für die Sieger

Als wäre das nicht schon genug, gab es als Erinnerung an den Ausflug noch jede Menge Ausrüstung für die beiden Gewinner: "Noppenschuhe, Trikot, Trainingsgewand, Daunenjacke, Tasche, Handtuch, usw. . Da war wirklich alles dabei", freut sich Mario.

Für ihn als Bayern-Fan wird es sicher nicht der letzte Besuch in der Allianz Arena gewesen sein.

Aber womöglich jener, der den bleibendsten Eindruck hinterlassen hat.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»