Seite 1 von 15
Bild: GEPA

Lauda: LMP1-Klasse besser als F1

Mathias Lauda zeigt sich nach seinem Debüt von der Langstrecken-WM begeistert. "Wenn ich LMP1 und F1 vergleiche, gefällt mir LMP1 besser."
Bild: getty

WEC: Audi siegt, Wurz Vierter

Audi (Fässler/Lotterer/Treluyer) gewinnt die 6h von Silverstone. Rang 4 für Wurz (Toyota), Lauda (Aston Martin) siegt in der LMGTE Am.
Bild: getty

WEC: Porsche sticht Audi aus

Porsche beendet im Qualifying von Silverstone die Dominanz von Audi und sichert sich die Pole Position für das erste WEC-Rennen der Saison.
Bild: getty

Klien doch in Silverstone dabei

Christian Klien wird trotz Startverzichts seines LMP2-Teams in Silverstone dabei sein und für die LMP1-Truppe von ByKolles fahren.
Bild: GEPA

Klien verpasst WEC-Auftakt

Christian Klien wird den WEC-Auftakt in Silverstone (12.4.) verpassen. Sein Team muss wegen Rechtsstreitigkeiten beide Autos zurückziehen.
Bild: getty

Keine Grid Girls mehr in der WEC

Die WEC will in dieser Saison eine Vorreiterrolle in Sachen Gleichberechtigung einnehmen. Aus diesem Grund gibt es keine Grid Girls mehr.
Bild: GEPA

Langstrecken-Autos zu schnell?

Sicherheitsbedenken in der Langstrecken-WM. Es wird nach den Testfahrten befürchtet, dass die Autos zu schnell für Le Mans sein könnten.
Bild: WEC

WEC-Prolog: Porsche wieder vorn

Auch am zweiten Tag des WEC-Prologs in Le Castellet gehört die Spitze den Porsche. Audi beeindruckt durch Konstanz und kommt zeitlich nahe.
Bild: Porsche

Porsche dominiert WEC-Prolog

Porsche dominiert den Prolog der WEC-Saison in Le Castellet. Jani unterbietet in 1:37,220 Minuten den Streckenrekord um fast vier Sekunden.
Bild: EatTheBall

Neue Kollegen für Kraihamer

Dominik Kraihamer bekommt in seiner 2. WEC-Saison bei Rebellion mit Alexandre Impertori (SUI) und Daniel Abt (GER) zwei neue Kollegen.
Bild: getty

Zanardi startet bei 24h-Rennen

Der beinamputierte ehemalige Formel-1-Pilot Alex Zanardi wird beim 24-Stunden-Rennen in Spa im Juli in einem BMW an den Start gehen.
Bild:

Erstes österreichisches LMP-Team

ByKolles Racing wird als ersteres österreichisches LMP1-Team an der FIA-Langstrecken-WM und den 24 Stunden von Le Mans teilnehmen.
Bild: Nissan

Elf Autos in LMP1-Kategorie

Sechs Teams mit insgesamt elf Autos haben für die LMP1-Kategorie der WEC 2015 genannt. Neu sind das Werks-Team von Nissan und Team ByKolles.
Bild: Nissan

Nissan präsentiert Le-Mans-Auto

Nissan hat den GT-R LM NISMO für die 24 Stunden von Le Mans vorgestellt. Es handelt sich um einen 3,0-Liter-V6-Benziner mit Frontantrieb.
Bild: Toyota

Wurz mit neuem Teamkollegen

Alexander Wurz hat in der FIA-WEC-Saison 2015 einen neuen Teamkollegen. Mike Conway sitzt statt Nakajima im Toyota.
Bild: getty

Ganassi gewinnt Daytona 24

Das Chip Ganassi Racing Team das 24-Stunden-Rennen von Daytona. Pilotiert wird der Ford EcoBoost von Dixon, Kanaan, McMurray und Larson.
Bild: getty

Neue WEC-Regel begeistert Wurz

Neue Regeln in der Langstrecken-WM begeistern Alexander Wurz. Künftig bekommen leichtere Fahrer ein Zusatzgewicht ins Auto.
Bild: getty

Le Mans: Veto gegen Alonso-Start

Ein Veto von Motorenpartner Honda verhindert einen Le-Mans-Start von Fernando Alonso. Der Spanier soll sich mit Porsche einig gewesen sein.
Bild: getty

Zanardi möchte 24h-Rennen fahren

Der beinamputierte Ex-Formel-1-Pilot Alex Zanardi erklärt in der "Welt am Sonntag", dass er bei den 24 Stunden am Nürnbring starten möchte.
Seite 1 von 15
logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!