Fussball

Bundesliga

Bild:

Liga-Facts: Das tut sich bei den Bundesliga-Klubs

Wien, Sonntag, 31.08.2014, 15:20 Uhr
0

LAOLA1 präsentiert dir regelmäßig Neuigkeiten, Gerüchte und Aktionen der zehn Bundesliga-Vereine und der Liga selbst.

Nicht immer wird es Neues von deinem Lieblingsverein zu vermelden geben, aber ein Blick in diese Rubrik lohnt sich alle Mal!

(LAOLA1-Transferliste Sommer 2014: Die aktuellsten Gerüchte und Wechsel)

RED BULL SALZBURG: Der bei Red Bull Salzburg nach seinem Eklat vor dem CL-Playoff-Rückspiel gegen Malmö in Ungnade gefallene Sadio Mane könnte den Klub kurz vor Transferschluss verlassen. Der 22-jährige Flügelspieler soll laut "Sportsenegal" zu Tottenham in die Premier League wechseln. Das Management des Senegalesen, der am Donnerstag angeblich selbst in London war, soll eine Übereinkunft mit den Spurs erzielt haben, es geht nur noch um die Ablösesumme. Im Raum steht eine Summe von zehn Millionen Euro. (31.8.)

Ralf Rangnick lässt bei "Talk und Tore" auf "Sky" mit Details zu seiner möglichen Zukunft aufhorchen. Im Falle eines Aufstiegs von RB Leipzig in die deutsche Bundesliga stünde er Salzburg nicht mehr zur Verfügung. "Nein, es geht vom Arbeitsaufwand nicht mehr, das ist jetzt schon grenzwertig", so der Sportdirektor. Das Ziel sei es, beide Teams in Europa zu etablieren. "Ich kann nicht Sportdirektor bei zwei Vereinen sein, die womöglich beide international spielen. Das wäre ausgeschlossen." (31.8.)

Die Spekulationen um die Zukunft von Cican Stankovic sind beendet. Der 21-Jährige Grödig-Tormann wechselt nach der laufenden Saison zu Ligakonkurrent Red Bull Salzburg und unterschreibt einen Vertrag bis 2020. "Dem SV Grödig ist es mit diesem Transfer ein weiteres Mal gelungen, einen jungen Fußballer so gut auszubilden, dass er für einen Top-Klub interessant wurde", freut sich Grödig-Manager Christian Haas in einer Aussendung. Indes verlängert Peter Gulacsi seinen Vertrag bei RBS bis 2019. (29.8.)

Hertha BSC soll ein Auge auf Salzburg-Stürmer Alan geworfen haben. Das berichtet das deutsche Fachblatt "kicker". Die Berliner müssten für den Brasilianer aber einiges an Ablöse auf den Tisch legen, läuft sein Vertrag bei den "Bullen" doch noch bis Sommer 2018. Zudem zeigen die Mozartstädter auch nach dem abermaligen Scheitern im CL-Playoff kein großes Interesse daran, in den kommenden Tagen Leistungsträger abzugeben. Alan hat in der laufenden Saison in neun Pflichtspielen sechs Tore erzielt. "Ich habe davon nichts gehört. Es müsste schon etwas sehr Gutes sein, dass ich weggehe", so der Angreifer gegenüber LAOLA1. (28.8.)

RB Salzburg leiht den Stürmer Smail Prevljak für ein Jahr von RB Leipzig aus. Der 19-Jährige wird künftig als Kooperationsspieler beim FC Liefering im Einsatz sein. "Er hat beim deutschen Zweitliga-Klub aktuell eher geringe Einsatzmöglichkeiten und soll sich in Liefering für weitere Aufgaben empfehlen", so die Salzburger in ihrer Presse-Mitteilung. Der Bosnier kam zum Zweitliga-Auftakt gegen den VfR Aalen 21 Minuten lang zum Einsatz und stand seither nicht mehr im Leipziger Kader. (28.8.)

Nach dem Aus im CL-Playoff gegen Malmö schließt Salzburg-Sportchef Ralf Rangnick Abgänge aus. "Wir haben die Kaderplanung in Salzburg und Leipzig abgeschlossen", so der Deutsche, der auch Wechsel von RBS zum Zweitliga-Leader für "absurd" hält. Ausnahme: "Wenn ein Klub meint, eine astronomische Summe für einen unserer Spieler ausgeben zu müssen, dann kann ich das nicht ausschließen." Zum Aus meint der 56-Jährige: "Vielleicht war die Mannschaft noch nicht so weit, wie wir dachten." (28.8.)

SK RAPID: Offensivspieler Lukas Grozurek hat aufgrund seiner aktuell aussichtslosen Situation bei Rapid längst das Interesse anderer Klubs auf sich gezogen. Für die Admira wäre er der Wunschspieler, auch der LASK hofft noch. Rapid-Trainer Zoran Barisic kann den Abschied des 22-Jährigen gegenüber LAOLA1 aber noch nicht bestätigen. "Schauen wir mal, was morgen passiert. Es stimmt schon, dass er bei mir zurzeit keine große Rolle spielt. Ich weiß auch, dass er Wunschspieler der Admira ist." (31.8.)

Österreich hat einen Legionär bei Real Madrid. Der 18-jährige Innenverteidiger Philipp Lienhart wechselt leihweise für eine Saison von den Rapid Amateuren in die Nachwuchsabteilung des Champions-League-Siegers. "Philipp Lienhart ist ein sehr talentierter Spieler, der nun unbedingt die Chance nutzen will, bei Real Madrid seine Ausbildung fortzusetzen. Nach sehr korrekten Gesprächen mit ihm und seinem Berater Rob Groener kommen wir seinem großen Wunsch nach", meint Sportdirektor Andreas Müller. (30.8.)

Als wäre das Aus im Playoff zur Europa League nicht schon genug Strafe, muss Rapid nun auch noch einen weiteren Verletzten beklagen. Defensivspieler Brian Behrendt zog sich im Rückspiel gegen HJK Helsinki in Wien einen Mittelfußknochenbruch zu und wurde noch in der Nacht von Klubarzt Dr. Andreas Mondl operiert. Damit fällt der 22-jährige Deutsche mehrere Wochen aus und steht Rapid nicht zur Verfüfung. Gegen die Finnen stand Behrendt in der Startelf und musste zur Pause ausgewechselt werden. (29.8.)

Für Rapid wird es im Hinblick auf den Stadion-Neubau in Hütteldorf ernst. Der Verein hat nun offiziell das Bauansuchen um eine Baugenehmigung des geplanten Allianz-Stadions eingereicht. Wie die Wiener mitteilen, sind die Pläne bei der MA37, Gruppe BB für "Besondere Bauvorhaben" eingelangt. Im Bewilligungsverfahren wird nun von den zuständigen Behörden überprüft, ob die Pläne mit der Bauordnung konform gehen. Weiters wurde der Antrag  gestellt, den Vorplatz "Gerhard-Hanappi-Platz" zu nennen. (26.8.)

SV RIED: Die SV Ried ist kurz vor dem Ende der Transferfrist auf der Suche nach einem Stürmer fündig geworden. Laut "Kurier" verpflichten die Innviertler Denis Thomalla von RB Leipzig. Der 22-jährige Angreifer soll die Probleme in der Rieder Offensive lösen. Bisher erzielte die Glasner-Truppe erst neun Tore in sieben Spielen. Thomalla wechselte erst vor einem Jahr von Hoffenheim nach Leipzig, konnte sich beim deutschen Zweitliga-Aufsteiger allerdings keinen Stammplatz erkämpfen. (31.8.)

Ried-Manager Stefan Reiter will trotz des mäßigen Saisonstarts nicht mit Gewalt am Transfermarkt zuschlagen. "Wir werden uns sicher nicht unter Druck setzen lassen und aus Alibi-Gründen einen neuen Spieler holen. Wenn es einen freien Spieler geben sollte, der in unser Konzept passt, dann werden wir uns nicht gegen einen Kauf verwehren", so der 53-Jährige in den "OÖNachrichten". "Wenn nicht, habe ich kein Problem, wenn alles so bleibt. Wir sind nicht Bayern oder Red Bull Salzburg." (22.8.)

AUSTRIA WIEN: Austria-Präsident Wolfgang Katzian stärkt Trainer Gerald Baumgartner im "Kurier" den Rücken: "Er bekommt die Zeit, die er braucht." Zudem nimmt der Klub-Boss zur Suche nach einem Nachfolger für Sport-Vorstand Thomas Parits Stellung: "Bisher haben sich 70 Leut' angeboten." Eine Task Force solle bis Jahresende die Namen selektieren, im zweiten Quartal 2015 solle der neue Mann feststehen. "Er muss wissen, wie die Austria tickt. Wir sind ja nicht gerade ein leichter Klub", so Katzian. (30.8.)

Innenverteidiger Lukas Rotpuller kehrt zur Wiener Austria zurück und unterschreibt für ein Jahr plus Option auf zwei weitere Saisonen. Der 23-Jährige hatte zu Saisonende ein Angebot auf Vertragsverlängerung abgelehnt. "Herr Baumgartner hat sehr lange mit mir gesprochen und mir deutlich zu verstehen gegeben, dass er so einen Charakter wie mich in der Mannschaft haben möchte", so der Rückkehrer. Sport-Vorstand Parits: "Wir kennen Lukas und sind überzeugt, dass er uns weiterhelfen wird." (29.8.)

Jodel Dossou absolviert aktuell ein Probetraining bei der Wiener Austria. Der 22-jährige Mittelfeldspieler steht bis Sommer 2015 bei RB Salzburg unter Vertrag. FAK-Coach Gerald Baumgartner ("Ein quirliger und lauffreudiger Spieler, der das Eins-gegen-Eins sucht") nimmt den Kicker aus Benin noch bis Freitag genau unter die Lupe, anschließend soll über eine Verpflichtung entschieden werden. Dossou ist im Jänner 2014 vom tunesischen Club Africain zu den "Bullen" gewechselt, kam bisher aber nur beim FC Liefering in der Ersten Liga zum Einsatz. (28.8.)

FC ADMIRA: Die Admira scheint nach dem Wechsel von Thorsten Schick zu Sturm Graz nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden zu wollen. Laut LAOLA1-Informationen sind die Südstädter interessiert, Lukas Grozurek von Rapid Wien auszuleihen. Der 22-Jährige wurde zuletzt mit dem LASK in Verbindung gebracht, die Linzer holten jedoch Christopher Drazan von Kaiserslautern. Grozurek scheint bei den Hütteldorfern auf dem Abstellgleis zu stehen. Im Wiener Derby und im EL-Playoff-Hinspiel stand er nicht im Kader. (28.8.)

SV GRÖDIG: Der SV Grödig verpflichtet den nigerianischen Stürmer Sunday Emmanuel. Der 22-Jährige war die letzten drei Jahre von seinem Heimat-Klub Heartland FC in die vietnamesische Liga an Quang Ninh ausgeliehen und erzielte dort in 91 Spielen 26 Tore. Bei Grödig unterschreibt er nun einen Einjahresvertrag mit vereinsseitiger Option auf zwei weitere Saisonen. "Mit Emmanuel holen wir einen weiteren jungen, hungrigen Spieler, der genau in unser Anforderungsprofil passt", so Manager Christian Haas. (25.8.)

Cican Stankovic tendiert indes dazu, von einem anderen Klub verpflichtet zu werden, dann aber sofort wieder nach Grödig verliehen zu werden. (25.8.)

SC WIENER NEUSTADT: Conor O'Brien sorgte bereits bei seinem ersten Einsatz für Wiener Neustadt für Aufsehen. Der US-Amerikaner, der erst kurz vor dem Spiel gegen die Admira (5:4) die Spielerlaubnis erhalten hatte, schoss einen sehenswerten Treffer zur 1:0-Führung und überzeugte mit einer starken Leistung. Nun will der 25-jährige Mittelfeldspieler mehr. Auch die Nähe zu Co-Trainer Andreas Herzog habe ihn von einem Wechsel nach Österreich überzeugt: "Ich will auf seine Liste", sagt er in der "Krone". (25.8.)

Etwas mehr als eine Woche vor Transferende berichtet "tuttomercatoweb", dass Thomas Pichlmann noch diesen Sommer nach Italien zurückkehren könnte. Aus der Serie B soll Cittadella am Wiener, der noch bis Sommer 2015 bei Wr. Neustadt unter Vertrag steht, interessiert sein. Zudem sollen auch die Drittligisten Matera, Savoia und Juve Stabia sowie sein ehemaliger Arbeitgeber Grosseto ein Auge auf den 33-Jährigen, der bereits von Jänner 2008 bis Sommer 2013 in Italien gespielt hat, geworfen haben. (22.8.)

WOLFSBERGER AC: Joachim Standfest schoss den WAC mit seinem Tor zum 2:1 gegen Sturm Graz zum sechsten Sieg im sechsten Spiel. Und das, obwohl er mit 34 Jahren einer der "Oldies" der Liga ist. "Es ist doch nichts Außergewöhnliches, wenn man mit 34 Jahren noch Fußball spielt. Ich halte den Jugendwahn in Österreich ohnehin für viel zu extrem. Das bringt nichts", so der Steirer in der "Kleine Zeitung". Seine gute Fitness erklärt er mit einem Schmunzeln: "Ich habe vier Damen zuhause. Da bist du der Laufbursche." (25.8.)

STURM GRAZ: Der von der Admira gekommene Flügelspieler Thorsten Schick und der Japaner Taisuke Akiyoshi sind für die anstehende Bundesliga-Partie gegen Wolfsberg (23.8.) einsatzbereit. "Für beide ist die Spielgenehmigung eingetroffen", verrät Generalmanager Gerhard Goldbrich in der "Kleine Zeitung". Der WAC könnte mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen, die Grazer auf Rang drei vorrücken. (22.8.)

 Sturm-Graz-Generalmanager Gerhard Goldbrich zollt dem WAC vor dem "Pack-Derby" am Samstag (23.8., 16:30 Uhr) Respekt. "Sie haben eine gute Truppe und Trainer Didi Kühbauer leistet in Wolfsberg wirklich tolle Arbeit", so der 47-Jährige in der "Kleinen Zeitung". "Sie kommen mit einer ganz breiten Brust." In Ehrfurcht will er dennoch nicht erstarren und die fünf Spiele andauernde Siegesserie der Kärntner beenden: "Sie haben sicher einen Lauf und jeder Lauf endet einmal." (21.8.)

Verwirrung herrscht über die Vertragssituation von Ex-Sturm-Tormanntrainer Kazimierz Sidorczuk. Aus Vereinssicht endete sein Dienstverhältnis mit Ende der letzten Saison. Der Pole, der immer noch Gehalt überwiesen bekommt, wird den Klub nun klagen, wie "Sturm12" berichtet. "Sturm Graz ist mein Verein. Ich möchte dem Verein mit diesem Prozess nicht schaden, sondern nur der Öffentlichkeit zeigen, welche Menschen dort derzeit an der Macht sind und meinen Herzensverein ruinieren", so Sidorczuk. (20.8.)

Sturm Graz schlägt auf dem Transfermarkt zu und verflichtet Thorsten Schick von der Admira. Der 24-jährige Mittelfeldspieler unterschreibt für drei Jahre. "Er hat sich in den letzten beiden Jahren unglaublich entwickelt. Thorsten ist torgefährlich und war bei der Admira eine Stammkraft. Mit ihm werden wir stärker", sagt Darko Milanic über den Außenbahnspieler. Mit Ousseynou Ndiaye ist zudem ein senegalesischer Mittelfeldspieler als Testspieler im Anflug. Er wird eine Woche mittrainieren. (19.8.)

logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!