Bild:

Liga-Facts: Das tut sich bei den Bundesliga-Klubs

Wien, Donnerstag, 02.07.2015, 10:40 Uhr
0

LAOLA1 präsentiert dir regelmäßig Neuigkeiten, Gerüchte und Aktionen der zehn Bundesliga-Vereine und der Liga selbst.

Nicht immer wird es Neues von deinem Lieblingsverein zu vermelden geben, aber ein Blick in diese Rubrik lohnt sich alle Mal!

(LAOLA1-Transferliste Sommer 2015: Alle Wechsel und Gerüchte im Überblick)

AUSTRIA WIEN: Nach Danijel Prskalo absolviert momentan ein weiterer Gastspieler ein Probetraining bei der Wiener Austria. Dabei handelt es sich um Marios Pechlivanis, ein 20-jähriger Mittelfeldspieler und Ex-Schützling von FAK-Coach Thorsten Fink bei APOEL Nikosia. Der Zypriote unterzog sich auch am Montag einem medizinischen Test. Ob Pechlivanis verpflichtet wird, steht allerdings noch nicht fest. Bisher holten die Wiener Martschinko, Windbichler, Kehat, Vukojevic, Kayode, Almer, und Tajouri. (2.7.)

Der FAC verstärkt sich in der kommenden Saison mit Bernhard Luxbacher. Der 20-jährige Mittelfeldspieler kommt leihweise für ein Jahr von der Wiener Austria. "Ich freue mich, ab sofort für den FAC und wieder in der Ersten Liga zu spielen. Gemeinsam mit der Mannschaft, die mich schon sehr gut aufgenommen hat, freue ich mich auf eine erfolgreiche Saison", erklärt der vierfache U21-Teamspieler, der für die violetten Amateure in der Regionalliga Ost 58 Einsätze aufzuweisen hat. (1.7.)

Philipp Koblischek verlässt nach elf Jahren die Austria. Der 23-jährige Innenverteidiger wechselt zu Regionalliga-Klub SV Horn. (1.7.)

Die Wiener Austria hat ihr Betreuerteam mit Kai Schulz verstärkt. Der Deutsche ist künftig für die Spielanalyse des eigenen Spiels, die Gegnervorbereitung sowie die Trainingsbeobachtung zuständig. Der 41-Jährige arbeitete mit Trainer Thorsten Fink bereits bei dessen vorigen Stationen zusammen und übte zudem Tätigkeiten bei diversen Fußball-Daten-Dienstleistern aus. Sportdirektor Franz Wohlfahrt sagt: "Für uns ist die Besetzung dieser Position, die es in dieser hochqualitativen Form noch nie bei der Austria gegeben hat, ein weiterer Schritt in eine absolut professionelle Richtung. Wir haben gesehen, dass wir Bedarf auf diesem Sektor haben, da die Spieler über eine Visualisierung leichter lernen, nur Gespräche sind heutzutage zu wenig." (30.6.)

Martin Mayer, der langjährige Athletiktrainer der Wiener Austria, hat in Italien eine neue Aufgabe gefunden. Der 47-Jährige, der 2002 in der Akademie gestartet ist, heuert in der Serie B bei Spezia Calcio, wo mit Coach Nenad Bjelica und Co-Trainer Rene Poms bereits zwei Ex-Veilchen arbeiten, an. "Wir trennen uns im besten Einvernehmen", sagt Mayer, der nach der Installation von Thorsten Fink als Trainer und dem neuen Athletik-Coach Nikola Vidovic eine neue Aufgabe beim FAK bekommen hätte. (30.6.)

Austria-Trainer Thorsten Fink bedauert bei "Sport und Talk" den geplatzten Transfer von Marc Janko und kritisiert die Entscheidung des ÖFB-Teamspielers. "Ich glaube, Marc Janko hat mit seinem Wechsel zu Basel einen Fehler gemacht", erklärt der Deutsche. Fink weiters: "Bei uns hätte sich Janko sehr wohl gefühlt. Und genau das braucht er, um seine Leistungen zu bringen." Der 32-Jährige unterschrieb in der letzten Woche einen Einjahres-Vertrag plus Option auf Verlängerung beim FC Basel. (29.6.)

Die Wiener Austria begrüßt in dieser Woche Stürmer Danijel Prskalo als Trainingsgast. Der 24-jährige Kroate war in der letzten Saison bei Erste-Liga-Absteiger TSV Hartberg tätig und erzielte in 33 Spielen neun Tore. Erstmals dabei war am Montag Teamtorhüter Robert Almer. Gefehlt haben hingegen noch die Neuzugänge "Lary" Kayode und Roi Kehat, sowie Innenverteidiger Vanche Shikov, der aufgrund der Länderspieltermine im Juni erst am Mittwoch in das Training einsteigt. (29.6.)

Die Austria gewinnt das erste Testspiel unter Neo-Trainer Thorsten Fink gegen Gebietsliga-Meister SC Guntersdorf mit 5:0. Die Treffer, die allesamt erst in der zweiten Hälfte fallen, erzielen Zulechner (46., 66.) und Grünwald (56., 58., 75.). Fink wechselt die gesamte Mannschaft zur Pause durch. Von den Neuzugängen sind Kayode, Windbichler und Vukojevic im Einsatz. "Ich bin mit dem ersten Spiel sehr zufrieden, aber man darf das zugleich auch nicht überbewerten", sagt Fink zu seinem Debüt. (26.6.)

 SK RAPID: Robert Beric wurde bereits mit einigen deutschen Klubs in Verbindung gebracht und auch bei Hannover scheint der Rapid-Stürmer ein Thema zu sein. Allerdings weiß man bei 96 noch nicht, ob man den Slowenen auch wirklich will. "Wir kennen den Spieler, können ihn beurteilen. Ob wir uns am Ende um ihn bemühen würden, kann ich heute nicht sagen", sagt H96-Sportdirektor Dirk Dufner dem "kicker". "Wir nehmen uns Zeit, der zentrale Stürmer ist für uns eine extrem wichtige Position", so Dufner. (2.7.)

Trotz Spekulationen wird Offensivspieler Deni Alar Rapid laut "Kurier" auch in der kommenden Saison treu bleiben und seinen noch ein Jahr laufenden Vertrag erfüllen. Nach dem Verletzungspech der vergangenen Jahre sowie neuerlichen Sorgen in der Vorbereitung scheinen die Chancen auf einen Stammplatz gering zu sein. Zuletzt gab es Gerüchte, um einen Wechsel zu Sturm Graz. Die Blackies seien im Winter auf der Suche nach einem Stürmer gewesen, aktuell gäbe es laut Berater Franz Masser kein Interesse. (1.7.)

Rapid-Sportdirektor Andreas Müller erklärt im "Kurier", dass man die beiden Leistungsträger Robert Beric und Philipp Schobesberger mit Gehaltserhöhungen halten möchte. "Die genauen wirtschaftlichen Möglichkeiten ergeben sich aber erst, wenn wir es in eine Europacup-Gruppenphase schaffen. Ansonsten gilt: Wir verkaufen nur, wenn wir mit Geld erschlagen werden", erklärt der 52-jährige Deutsche. Der Wechsel von Philipp Lienhart zu Real Madrid wird unter der Woche über die Bühne gehen. (29.6.)

In Grödig zeigte Neuzugang Stefan Nutz auch bei Standards auf, bei Rapid heißt es vorerst hinten anstellen. "Steffen Hofmann hat ein Vorrecht", erklärt der Mittelfeldspieler in der "Krone", feilt jedoch weiter mit intensivem Freistoß-Training an seinen Fähigkeiten: "Sonst verliert man die Selbstvertändlichkeit. ich habe ein paar Varianten, ein gutes Gefühl dafür." (28.6.)       

Rapid gewinnt ein Testspiel bei der 1. Klasse Ost-Mannschaft SC Maria Lanzendorf mit 11:1. Beim Spiel anlässlich des 80. Geburtstages des SC treffen für Rapid Stefan Schwab (20., 57., 59.) und Philipp Huspek (67., 72., 79.) jeweils drei Mal. Zudem tragen sich Florian Kainz (1.), Louis Schaub (23.), Philipp Prosenik (32.) und Stefan Stangl (85., 89.) in die Torschützenliste ein. Richard Strebinger wird noch nicht eingesetzt. Für die Gastgeber trifft Patrick Pelikan aus 40 Metern per Heber. (27.6.)

Rapid verpflichtet den 22-jährigen Torhüter Richard Strebinger vom SV Werder Bremen. Der sechsfache U21-Nationalspieler unterschreibt einen Vertrag bis 2019. Im Frühjahr war der 1,94 m große Goalie an den deutschen Drittligisten Jahn Regensburg ausgeliehen. Als Ablöseseumme wurden zuletzt 500.000 Euro kolportiert. "Strebinger passt perfekt in unsere Philosophie", so Rapid-Sportdirektor Andreas Müller. Mit dem Transfer reagieren die Hütteldorfer auf den Abgang von Marko Maric zu Hoffenheim. (26.6.)

SV RIED: Die SV Ried verpflichtet den Spanier Alberto Prada. Der 26-jährige Außenverteidiger war zuletzt in seiner Heimat bei Drittligist FC Zamora tätig und unterschreibt bis Sommer 2017. Die Innviertler wollten den Linksfuß bereits im Winter holen, ein Wechsel scheiterte jedoch an der Ablöse. "Ich freue mich auf Ried und die Bundesliga", so Prada, bei dem sich zuletzt auch La Coruna gemeldet hat. "Aber wenn ich einem Verein im Wort bin, dann halte ich das auch", so die Neuverpflichtung der Wikinger. (2.7.)

U20-WM-Teilnahmer Jakob Kreuzer wird in der kommenden Saison als Kooperationsspieler bei Regionalliga-Mitte-Verein Union Gurten stürmen. (2.7.)

Daniel Sikorski, der letzte Woche ein Probetraining bei Sturm absolvierte, aber bei der SV Ried unterschrieben hat, erklärt: "Ried hat sich einfach mehr um mich bemüht."Die Innviertler wollten den 27-jährigen Stürmer schon vor seinem Wechsel vom FC Bayern nach Polen holen. Manager Stefan Reiter ist in den "OÖN" glücklich, dass es nun geklappt hat: "Wir wollten ihn unbedingt, am Freitag waren wir uns einig." Sturm nimmt die "Niederlage" gelassen. "Er war kein Thema", so Manager Goldbrich. (1.7.)

Der ehemalige Bayern-Nachwuchsspieler Daniel Sikorski kehrt nach Österreich zurück. Ried stattet den 27-Jährigen, der zuletzt für St. Gallen stürmte und auch bei Sturm ein Probetraining absolvierte, mit einem Zweijahresvertrag aus. "Er ist ein schneller Strafraum-Stürmer – genau der Typ, den wir gesucht haben", so Manager Reiter. Zudem wechselt der 20-jährige Fabian Schubert vom Viertligist Völkermarkt ins Innviertel. Der Angreifer erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf zwei weitere. (30.6.)

Testspieler Fabian Schubert konnte bei der SV Ried und Neo-Trainer Helgi Kolvidsson einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der 20-jährige Stürmer, der zuletzt für VST Völkermarkt in der Kärntner Liga spielte, erzielte beim Testspiel gegen Sport Pobrezova ein Tor und wird nun mit einem Profi-Vertrag belohnt. "Wir werden uns einigen. Aber man darf nicht zu viel verlangen. Es wird dauern, bis er sich in der Bundesliga etabliert", erklärt Ried-Manager Stefan Reiter gegenüber der "OÖN". (29.6.)

Die SV Ried verliert ihr zweites Testspiel gegen den slowakischen Erstligisten ZP Sport Pobrezova in Aspach/Wildenau mit 1:2. Das Tor der Innviertler erzielt Testspieler Fabian Schubert (23.) nach Vorarbeit von Oliver Kragl. Zudem trifft Didi Elsneg bei einem Elfmeter nur die Querlatte. (27.6.)

Die SV Ried schlägt erneut am Transfermarkt zu. Die Innviertler verpflichten Nico Antonitsch von Erste-Liga-Absteiger SV Horn. In 33 Einsätzen erzielte er in der vergangenen Saison vier Tore. Der 23-jährige Verteidiger unterschreibt einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres. "Es war für mich ein Kindheitstraum, in der Bundesliga zu spielen. Die Chance, die mir Ried gibt, möchte ich nutzen und mit guten Leistungen auf mich aufmerksam machen", so Antonitsch. (26.6.)

RED BULL SALZBURG: Christoph Leitgeb kann nach seiner Knieverletzung wieder ohne Einschränkungen trainieren. "Er hat keine Schmerzen und kann voll trainieren", freut sich Salzburg-Trainer Peter Zeidler. Christian Schwegler (Mittelfußknochenbruch), Valentino Lazaro (Muskelverletzung) und Smail Prevljak (Knöchelverletzung) reisen mit ins Trainingslager nach Schladming, können jedoch nur individuell arbeiten. Mit dabei sein wird auch der zuletzt an Eintracht Braunschweig verliehene Stürmer Havard Nielsen. (2.7.)

Das Liefering-Quintett Michael Brandner, Hee-Chan Hwang, Dimitri Oberlin, Masaya Okugawa und Daniel Raischl kahrt nach Trainingseinheiten bei den "Bullen" wieder zum Erste-Liga-Verein zurück. "Sie haben bei uns gut trainiert und einen positiven Eindruck hinterlassen", versichert RBS-Coach Peter Zeidler. (2.7.)

RB Salzburg sichert sich die Dienste eines Offensiv-Talents. Der 17-jährige Stürmer Dimitri Oberlin kommt vom FC Zürich und unterschreibt einen Dreijahres-Vertrag. Der Doppelstaatsbürger (Schweiz/Kamerun) bestritt für den FCZ noch kein Ligaspiel, kam in der dritthöchsten Spielklasse aber auf sieben Tore in 17 Spielen. "Es freut uns sehr, dass sich ein so hochtalentierter Spieler trotz einiger anderen Angebote für uns entschieden hat", so der sportliche Leiter Christoph Freund. (30.6.)

Die Zukunft von Omer Damari steht kurz vor der Klärung. Der Israeli, der sich bei RB Leipzig nicht durchsetzen konnte, steht unmittelbar vor einem Wechsel nach Salzburg. Neo-RBS-Coach Peter Zeidler bestätigt bei "Sport & Talk aus dem Hangar 7": "Wenn nichts Außergewöhnliches mehr passiert, wird Omer Damari mit dem morgigen Tag Spieler von RB Salzburg sein." Der 26-jährige Angreifer soll somit schon bald gegen Ex-Verein Austria stürmen, wo ihm mit acht Liga-Treffern der Durchbruch gelang. (29.6.)

Marcel Sabitzer wird in der kommenden Saison für RB Leipzig auf Torejagd gehen. Dies bestätigt Red Bull Salzburg, wohin der ÖFB-Teamspieler in der vergangenen Spielzeit verliehen war, offiziell. Der Vertrag des 21-Jährigen beim deutschen Zweitligisten läuft noch bis Sommer 2018. Vor einigen Wochen hatte der Steirer für Aufregung gesorgt, weil er festhielt, dass er Leipzig bezüglich Weiterentwicklung nicht im Kopf hätte. Für Salzburg erzielte Sabitzer vergangene Saison 19 Bundesliga-Tore. (28.6.)

Red Bull Salzburg soll unmittelbar vor der Verpflichtung eines Schweizer Top-Talents stehen. Dimitri Oberlin wechselt laut "Blick" vom FC Zürich zum österreichischen Meister. Der 17-jährige Angreifer hat bislang noch kein Pflichtspiel für die Züricher absolviert, zeigte in der dritten Liga aber mit sieben Toren in 17 Einsätzen auf. In einem Testspiel gegen Aarau machte er zuletzt mit zwei Treffern auf sich aufmerksam. Der in Kamerun geborene Offensivmann ist Schweizer U19-Teamspieler. (26.6.)

Türkischen Medienberichten zufolge ist RB Salzburg an Besiktas-Flügelspieler Gökhan Töre interessiert. Laut "Fanatik" bieten die Mozartstädter unglaubliche zehn Millionen Euro für den 23-jährigen Ex-Hamburger. Besiktas-Vize-Präsident Ahmed Nur Cebi hatte den Marktwert des Heißsporns zuletzt sogar auf zwölf Mio. Euro geschätzt. Am türkischen Nationalspieler soll neben dem österreichischen Meister unter anderem auch Atletico Madrid interessiert sein. (25.6.)

WOLFSBERGER AC: Trotz des Insolvenzantrags des RZ-Sägewerks Wiesenau, ein Teil der RZ-Gruppe, der WAC-Präsident Dietmar Riegler als Geschäftsführer vorsteht, macht man sich beim Fußball-Klub keine Sorgen. "Nachdem von dem Sägewerk kein Cent Sponsorgeld in den Verein geflossen ist, hat das überhaupt keine Auswirkungen auf den Verein", wird Riegler zitiert. Trotz Kürzung des Hauptsponsorings von RZ vor der Saison sowie der Verschiebung des Rasenheizungs-Einbaus um ein Jahr, soll es keinen Zusammenhang geben. (1.7.)

Der Wolfsberger AC trennt sich von Vardar Skopje in Unterschützen 1:1. Manuel Seidl bringt den Europacup-Starter nach Wernitznig-Flanke in Führung (5.), nach der Pause gleichen die Mazedonier noch aus. (27.6.)

Probespieler beim WAC. Trainer Didi Kühbauer testet Andras Gosztonyi. Der 24-jährige ungarische Mittelfeldspieler gehört Diösgyör und darf sich im Training empfehlen. (26.6.)

Der Wolfsberger AC gibt seinen dritten Neuzugang bekannt. Die Kärntner sichern sich die Dienste von Christoph Kobleder. Der 25-jährige Innenverteidiger kommt ablösefrei von Erste-Liga-Klub Austria Lustenau und unterschreibt bis Sommer 2016 plus Option (1 Jahr). Der Salzburger absolvierte in der vergangenen Saison 33 Liga-Einsätze und erzielte sieben Tore. Zuvor verpflichtete der WAC bereits Stürmer Philipp Hellquist von Absteiger SC Wiener Neustadt und Rechtsverteidiger Thomas Zündel von Regionalliga-Klub SC Kalsdorf. (24.6.)

STURM GRAZ: Von Österreich aus nach Spanien? Für Ex-Sturm-Graz-Torhüter Benedikt Pliquett wird dieser Karrieresprung Wirklichkeit. Der mittlerweile 30-jährige Deutsche, dessen Vertrag bei den "Blackies" nicht verlängert wurde, heuert beim spanischen Drittligisten CD Atletico Baleares an, der auf der Partyinsel Mallorca beheimatet ist. Bei seinem neuen Verein unterschreibt Pliquett, der 31 Mal in der österreichischen Bundesliga das Tor von Sturm Graz hütete, einen Vertrag bis Sommer 2017. (1.7.)

Sturm Graz gewinnt in Gralla gegen den slowenischen Meister NK Maribor mit 5:2 (2:1). Josip Tadic (25., 41./Elfer) sorgt vor der Pause für die Führung, nach der Pause bauen Donis Avdijaj (53.) und Neuzugang Sascha Horvath (63.,86.) diese aus. Marko Suler (45.) und Jean Philippe Mendy (60.) treffen für die Gäste. (27.6.)

Sturm hat in der 36. Bundesliga-Runde gegen Ried gegen eine Liga-Bestimmung verstoßen. Mit Tadic, Kamamvuaka, Avdijaj, Pliquett, Akiyoshi, Sharifi und Oshchypko standen sieben Legionäre am Spielbericht. Laut Regelung des Österreicher-Topfs müssen mindestens zwölf Spieler mit österreichischer Staatsbürgerschaft im Kader stehen. Laut "Kurier" erhalten die Grazer trotz des Verstoßes zwei Drittel der Förderung, die pro Saisonviertel ausbezahlt wird. Der Rest (etwa 55.000 Euro) wird einbehalten. (27.6.)

Bundesliga-Absteiger SC Wr. Neustadt verstärkt seinen Kader für die kommende Erste-Liga-Saison mit Andreas Pfingstner. Das 22-jährige Innenverteidiger-Talent kommt leihweise für ein Jahr vom SK Sturm, wo er zuvor seinen Vertrag um ein Jahr plus Option auf zwei weitere verlängerte. Die Grazer besitzen zudem eine Rückholoption im Winter. Aufgrund eines Knochenödems verpasste Pfingstner weite Teile der abgelaufenen Spielzeit und kam bei den Grazern nur zu zwei Bundesliga-Einsätzen. (26.6.)

Ein U21-Nationalspieler aus dem Rapid-Nachwuchs könnte in Zukunft für Sturm auflaufen. Christian Schoissengeyr befindet sich bei den Grazern aktuell im Probetraining. Der Vertrag des 20-jährigen Innenverteidigers bei Rapid lief mit Saisonende aus. Nun befindet sich der in der Dominikanischen Republik geborene Defensiv-Spieler auf Vereinssuche. Im U21-Nationalteam spielte Schoissengeyr zuletzt beim Test gegen Norwegen (2:2) von Beginn an. Bei Rapid konnte er sich nicht durchsetzen. (25.6.)

SCR ALTACH: Der SCR Altach verlängert den Vertrag von Tormann Sebastian Brandner um ein Jahr. Der 32-Jährige wird zudem Tormanntrainer der Amateure. (1.7.)

Der SCR Altacht gewinnt das Testspiel gegen Landesligist FC Alberschwende mit 5:0. Die Tore des Europacup-Starters erzielen Salomon (2), Hofbauer, Luxbacher und Kobras. (27.6.)

FC ADMIRA: Der Wechsel von Admiras Konstantin Kerschbaumer zum englischen Championship-Klub Brentford FC ist durch. Das bestätigt der Bundesligist am Dienstagabend. Über die vertraglichen Modalitäten und die Ablösesumme wurde absolutes Stillschweigen vereinbart. Gerüchten zufolge soll der Mittelfeldstratege einen Vertrag bis 2019 erhalten. "Ich bin aus allen Wolken gefallen, als das Angebot kam. Mit dem Transfer nach England ging für mich der Traum vieler Fußballer in Erfüllung", sagt Kerschbaumer. (30.6.)

Die Admira vertraut auch weiterhin auf Mustafa Yavuz. Der 21-jährige Innenverteidiger verlängert bei den Südstädtern um drei weitere Jahre bis Sommer 2018. Der bisher einmal in der Bundesliga eingewechselte Defensivspieler wird jedoch für die kommende Spielzeit 2015/16 an Erste-Liga-Klub SC Wiener Neustadt verliehen, um Spielpraxis zu bekommen. "Wir freuen uns, dass sich ein weiterer talentierter und zukunftsträchtiger Spieler langfristig an Admira gebunden hat", so General Manager Friedl. (29.6.)

Die Admira trennt sich von Daniel Gremsl. Die Südstädter lösen den Vertrag mit dem 22-jährigen Mittelfeld-Spieler auf. Der Steirer wechselte im Sommer 2013 von Hartberg zu den Niederösterreichern, brachte es aber nur auf zwei Kurz-Einsätze in der Kampfmannschaft. Gremsl unterschreibt nun wieder bei seinem Ex-Klub Hartberg. Schlechte Nachrichten gibt es von Toni Vastic. Der 22-jährige Stürmer zieht sich im Training einen Muskelfaserriss im Gesäßbereich zu und fällt drei Wochen aus. (26.6.)

Auch das zweite Testspiel dieser Vorbereitung endet für die Admira mit einem Remis. Die Südstädter trennen sich in Mauer bei Amstetten vom rumänischen Erstligisten Concordia Chiajna mit 1:1. Neuzugang Florian Neuhold bringt den Bundesligisten in der 48. Minute in Führung, in Minute 60 gelingt den Gästen jedoch per Weitschuss der Ausgleich. Auf Seiten der Niederösterreicher feiert Daniel Toth nach langer Verletzungspause sein Comeback. Der Mittelfeldspieler wird in Minute 57 eingewechselt. (25.6.)

Markus Katzer, der sich mit der Admira nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnte, wechselt in die Regionalliga Ost zum First Vienna FC. (23.6.)

SV GRÖDIG: Wie die "Sportzeitung" berichtet, steht Michael Schimpelsberger, der aktuell bei Terek Grozny ein Probetraining absolviert, auf der Wunschliste der Grödiger. Der Außenverteidiger hat beim SK Rapid keinen neuen Vertrag erhalten. (23.6.)

SV Grödig gibt drei Neuzugänge bekannt. Die Salzburger verpflichten Verteidiger Harald Pichler (28/zuletzt Ried) und die Mittelfeldspieler Martin Rasner (20/Liefering) sowie Christian Derflinger (21/HSV II) bis Sommer 2017. Weiters sichert sich der dt. Bundesligist Hoffenheim die Transferrechte an Christoph Martschinko. Der Linksverteidiger soll in der kommenden Saison jedoch verliehen werden, um Spielpraxis zu sammeln. Dabei dürfte es sich um ein Engagment bei der Wiener Austria handeln. (22.6.)

Der bisherige Grödig-Spieler Simon Handle geht in die deutsche 3. Liga. Der 22-jährige Mittelfeldspieler unterschreibt beim Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue einen Zweijahres-Vertrag plus Option. "Ein Spieler, der absolut in unser Konzept passt - sowohl charakterlich als auch fußballerisch. Er wird seinen Weg in Aue gehen", zeigt sich Erzegbirge-Präsident Helge Leonhardt zufrieden. Handle spielte drei Jahre in Grödig. In der vergangenen Saison kam der Deutsche auf 15 Bundesliga-Einsätze. (22.6.)

SV MATTERSBURG: Nach der Verpflichtung von Florian Templ hat Ingo Klemen offenbar keine guten Karten mehr beim SV Mattersburg. Der Stürmer könnte laut "Sportzeitung" beim FAC landen. (23.6.)

logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!