Bild: getty

Tor zur Welt: Facts rund um den Globus

Du bist Fußball-interessiert und willst das internationale Geschehen verfolgen? Dann bist du hier genau richtig. Wir liefern dir Neuigkeiten rund um den Ball und gliedern diese in fünf Kategorien: Bundesliga, Serie A, La Liga, Premier League und Rest der Welt.

LAOLA1 präsentiert das "Tor zur (Fußball-)Welt":


Der türkische Spitzenklub Besiktas muss sich auf Trainersuche begeben. Slaven Bilic, der die Adler seit Sommer 2013 betreut, gibt bekannt, diese nach Ende der Saison zu verlassen. Damit zieht er die Konsequenzen für eine enttäuschende Saison, die nach einer Derby-Pleite am Wochenende bei Galatasaray mit Rang drei in der Süper Lig endet. "Ich bin der Erste, der Verantwortung dafür übernimmt", erklärt der 46-Jährige, der bei West Ham (Sam Allardyce muss gehen) gehandelt wird. (25.5.)

 

 Herve Renard gilt als heißer Kandidat auf den Trainerposten beim OSC Lille. Der 46-jährige Franzose hat am Freitag sein Amt als Teamchef der Elfenbeinküste, die er zum Sieg beim Afrika-Cup geführt hatte, zurückgelegt und soll laut Medienberichten den Erstligisten in seiner Heimat übernehmen. Der OSC Lille hatte erst vor kurzem die Trennung von Coach Rene Girard mit Saisonende bekanntgegeben. Die Nordfranzosen wollen bis zum 30. Mai einen neuen Trainer präsentieren. (22.5.)


 Martin Pusic darf sich mit dem FC Midtjylland über einen historischen Erfolg freuen. Der Klub des ÖFB-Legionärs sichert sich am Donnerstag mit einem 0:0 bei Vestsjaelland drei Runden vor Schluss den Titel in der dänischen Superliga. Es ist der erste Meistertitel in der Geschichte des 1999 aus der Fusion von Herning Fremad und Ikast FS hervorgegangenen Vereins. Pusic, der im Frühjahr sechs Treffer beisteuerte, spielt in der entscheidenden Partie durch. (21.5.)


Der KAA Gent sichert sich mit einem 2:0-Heimsieg über Standard Lüttich den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Die Gastgeber gehen nach 18 Minuten durch Sven Kums in Führung, nach der Pause erhöht Renato Neto (50./Elfmeter) auf 2:0. Gent liegt damit, nach neun Spieltagen der Playoff-Runde, uneinholbar mit fünf Punkten Vorsprung auf den FC Brügge in Führung. Brügge kämpf am Wochenende im Fernduell mit Rekordmeister Anderlecht um CL-Qualifikations-Platz zwei. (21.5.)


 Dynamo Kiev sichert sich mit einem Sieg im Spitzenspiel der ukrainischen Premjer Liha gegen Europa-League-Finalist Dnipro Dnipropetrovsk den Meistertitel. Die Truppe von Aleksandar Dragovic, der durchspielt, setzt sich im heimischen Olympiastadion dank eines Treffers von Domagoj Vida (84.) mit 1:0 durch. Damit haben die Hauptstädter bei noch zwei ausständigen Runden sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger Shakhtar Donetsk. Es ist der 14. Meistertitel für Dynamo, der erste seit 2009. (18.5.)


 Benfica Lissabon macht am vorletzten Spieltag die Titelverteidigung in Portugal perfekt. Dafür reicht dem Team von Trainer Jorge Jesus ein 0:0 bei Vitoria de Guimaraes weil zeitgleich der FC Porto bei Belenenses nicht über ein 1:1 hinauskommt. Benfica liegt vor dem letzten Spieltag drei Punkte vor Porto und hat das direkte Duell in dieser Saison (0:0 und 2:0) für sich entschieden. Damit verteidigen die Adler den Titel zum ersten Mal seit 1984 wieder erfolgreich. (18.5.)


 Maccabi Tel Aviv sichert sich zum dritten Mal in Folge den Meistertitel in Israel. Vor eigenem Publikum setzt sich Maccabi am Sonntag gegen Verfolger Hapoel Kiryat Shmona mit 2:1 durch und vergrößert damit den Vorsprung zwei Runden vor Schluss auf neun Punkte. Es ist der 22. Meistertitel in der 109-jährigen Geschichte des Vereins. Maccabi hat noch die Chance auf ein Triple. Nach dem Sieg im Toto Cup trifft man noch im israelischen Cup-Endspiel auf Hapoel Beersheba. (18.5.)


 Alexandre Lacazette ist der Spieler der Saison in der französischen Ligue 1. Der 23-jährige Stürmer von Olympique Lyon hält vor der letzten Runde bei 27 Treffern. In den Top-5-Ligen haben nur Cristiano Ronaldo (45) und Lionel Messi (41) aktuell öfter getroffen. Auch der Preis für den besten jungen Spieler der Saison geht mit dem Mittelfeldspieler Nabil Fekir (21) an einen Akteur von Lyon. Die Auszeichnung zum Trainer der Saison erhält Laurent Blanc von Meister Paris Saint Germain. (18.5.)

 

 Eredivisie-Klub Feyenoord Rotterdam setzt seinen Coach Fred Rutten vor die Tür. Sein Vertrag wäre Ende Juni ohnehin ausgelaufen, nun trennt sich der Klub mit sofortiger Wirkung vom 52-Jährigen. Nachfolger wird der bisherige Co-Trainer Giovanni van Bronckhorst. Rutten holte mit Feyenoord aus den letzten fünf Meisterschaftsspielen nur zwei Punkte und verpasste als Vierter einen direkten Europacup-Startplatz. Zum Saisonabschluss setzte es am Sonntag ein 0:3 bei Zwolle. (18.5.)

Ludogorets Razgrad steht zum vierten Mal in Folge und zum vierten Mal insgesamt als bulgarischer Meister fest. Der Titelverteidiger setzt sich in der drittletzten Runde mit 4:1 gegen Verfolger Lokomotiv Sofia durch und kann nicht mehr von Platz eins verdrängt werden. Lugogorets hat zwei Spiele vor Schluss elf Punkte Vorsprung auf Lokomotiv und Litex Lovech (ein Spiel weniger). Razgrad spielte in der laufenden Saison in der CL-Gruppenphase und wird 2015/16 in der 2. Quali-Runde einsteigen. (18.5.)

Wetten

DIASHOW

Trikot2016_1

Barcelonas neue "Wäsch"

Der FC Barcelona bricht bei den Trikots 2015/16 mit einer Tradition. Die Pics:
Thomas Tuchel neuer BVB-Coach - die richtige Wahl?
JA
NEIN

DIASHOW

alaba-wachs1

Zwei Alabas!

David Alabas Wachsfigur wurde enthüllt. Und einen Pokal gab's auch noch!

DIASHOW

RBL10

Zu Gast bei RB Leipzig

LAOLA1 mit einem Lokalaugenschein beim Klub aus der 2. deutschen Liga:
In welcher Liga wird der beste Fußball gespielt?
Deutschland
Spanien
England
Andere Liga

Werbung

DIASHOW

DIAAbstAufstStart_1

Zwischen Himmel und Hölle

Prominente ÖFB-Legionäre stiegen in Deutschland auf bzw. ab. Zeitreise:
logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!