Fussball

Champions League

05.12.2012, 13:14 Uhr

Eklat bei Zenit St. Petersburg

Bild: getty Hulk will immer über 90 Minuten spielen

Bei Zenit St. Petersburg hängt der Haussegen schief.

Star-Stürmer Hulk kritisiert nach dem 1:0-Sieg gegen den AC Milan seinen Trainer Luciano Spalletti, weil dieser ihn zum wiederholten Mal ausgewechselt hatte und forderte eine rasche Lösung des Konflikts.

Der 53-jährige Italiener zeigt sich jedoch unbeeindruckt: "Er liegt falsch, wenn er denkt, dass er immer 90 Minuten spielt."

Der 60-Millionen-Transfer gilt als stark umstritten, sein hohes Gehalt ist vielen Mitspielern ein Dorn im Auge. [ mehr ]

Community

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar

 

Lust auf mehr Diskussion? Besuche das LAOLA1-Forum.

Rechtliche Hinweise:
Die Kommentare der User geben nicht notwendigerweise die Meinung der LAOLA1-Redaktion wieder. LAOLA1 behält sich vor, ohne Angabe von Gründen Kommentare zu löschen, insbesondere wenn diese straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen von LAOLA1 zuwiderlaufen. Wir verweisen in diesem Zusammenhang insbesondere auf unsere Nutzungsbedingungen. Der User kann in solchen Fällen auch keinerlei Ansprüche geltend machen. Weiters behält sich die LAOLA1 Multimedia GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Wetten

DIASHOW

cl-finale55

Das lange Warten hat ein Ende

Real holt sich nach 12 Jahren wieder den CL-Titel. Bilder vom Finale vs. Atletico:

Werbung

DIASHOW

bayern-real2 teaser01 vf10

Real bahnt sich Weg ins Endspiel

Real Madrid beendet Bayerns Traum von Titelverteidigung. Die besten CL-Bilder:

DIASHOW

fak-zenit-9 Porto-FAK_16 madrid01

Zenit nur mit Strohfeuer

Russische Fans trüben freudigen CL-Abschied der Wiener Austria. Bilder:
logo blau
arrow Zieh das Icon in die Taskleiste und komm mit nur einem Klick auf LAOLA1.at!